VDL_Logo

Gemeinsame Vorstandssitzung mit der Geschäftsführerin des LV Hannover

Zu unserer aktuellen Vorstandssitzung am 6. Juni haben wir die Geschäftsführerin des Landesverbandes Hannover, Frau Ruth Franken, eingeladen. Unser Ziel war die Absprache gemeinsamer Aktivitäten der norddeutschen Landesverbände sowie das Satzungsprojekt. Die Entwicklung der Rechtsprechung der letzten Jahre und die daran angepassten gesetzlichen Regelungen ließen in den Satzungen unserer Landesverbände erhebliche Baustellen erkennen. Aus diesem Grunde haben die norddeutschen Landesverbände gemeinsam einen Fachanwalt beauftragt, um die entstehenden Kosten auf vier Landesverbände zu verteilen. Der Landesverband Hannover hat seine neue Satzung bereits am 7.3.2013 verabschiedet hat. Wir planen diesen Schritt für die kommende MV im Frühjahr 2014. Eine Satzungsänderung ist immer mit viel Arbeit und Unruhe verbunden, so haben wir Frau Franken zu unserer Vorstandsitzung eingeladen, um aus den Erfahrungen von Hannover zu lernen und zu erfahren, wie man diverse Punkte dort kontrovers diskutiert hat. Dieses brauchen wir dann in Weser-Ems nicht zu wiederholen. Es zeichnet den VDL aus, dass unsere Landesverbände sich gegenseitig zum Wohl aller unterstützen.

VDL_Logo

Dr. Konrad Grass wird 75

Am 18. Juni 2013 vollendet Ministerialdirigent i.R. Dr. Konrad Grass, Zierenberg, sein 75. Lebensjahr!

Dr. Grass, der zuletzt als Abteilungsleiter im hessischen Landwirtschaftsministerium tätig war, studierte Agrarwissenschaften in Gießen und promovierte auch hier bei Professor Eduard von Boguslawski. 1971 startete Dr. Grass seine Karriere in der hessischen Agrarverwaltung. Vom Versuchswesen in Kassel wechselte er 1989 ins Landwirtschaftsministerium, wo er später die Abteilung Landwirtschaft, Markt und Ernährung leitete. Den VDL, dem Dr. Grass bereits seit 1962 angehört, hat er stets tatkräftig unterstützt und nimmt auch heute noch regelmäßig an VDL-Veranstaltungen teil. Der VDL gratuliert Dr. Konrad Grass sehr herzlich zu seinem 75. Geburtstag und wünscht ihm Gesundheit, Glück und Lebensfreude!

Markus W. Ebel-Waldmann
VDL-Präsident

VDL_Logo

Nächster AfterWORK AgrarTREFF am 6. Juni

Bei unserem ersten AgrarTREFF im Januar haben wir uns mit den Getreidemärkten befasst. Nun geht es in die Veredelungswirtschaft.

Mit einem Referenten aus dem Hause BIG DUTCHMAN wollen wir uns mit dem Thema „Regionale und internationale Märkte aus der Sicht eines Stalleinrichters“ befassen. Dazu wird ein Eingangsvortrag gehalten, der zu vielen Fragen und Beiträgen anregen soll. Wir wollen den Abend dann in ein fröhliches Netzwerken überleiten, denn das sehen wir als eine Aufgabe unseres Verbandes an, den Kontakt zwischen den Kollegen fächerübergreifend herzustellen, damit daraus positive Effekte für die tägliche Arbeit entstehen können.

Eine Anmeldung ist nicht zwingend erforderlich, wäre aber für einen Überblick und für die Vorbereitung der Gastronomie hilfreich.

VDL_Logo

Jahrestreffen 2013 des VDL-Senioren- und Freundeskreises

Das diesjährige 17. Treffen des Senioren- und Freundeskreises des VDL Landesverbandes Hessen e.V. findet am Dienstag, 10. September 2013 in der „Friedrich-Ludwig-Weidig-Stadt“ Butzbach in der nördlichen Wetterau, am Rande des Naturparks Hochtaunus, statt.
Die Veranstaltung beginnt um 10.00 Uhr unter der bewährten Leitung des Ehrenvorsitzenden des VDL Landesverbandes Hessen e.V., Dr. Horst Menzinger. Auf dem Programm steht u.a. ein Empfang durch den Butzbacher Bürgermeister Michael Merle, ein Museumsbesuch und eine Stadtführung. Das sehr ansprechende kulturelle und gesellige Programm mit Anfahrtsbeschreibung etc. geht allen rechtzeitig zu. Der Präsident des VDL Bundesverbandes e.V. und Landesvorsitzende des VDL Landesverbandes Hessen e.V., Markus W. Ebel-Waldmann, wird nach dem Mittagessen die Teilnehmer über die aktuelle Arbeit des VDL informieren und Rede und Antwort stehen. Für weitere Informationen steht Ihnen die Geschäftsstelle des VDL Landesverbandes Hessen e.V. gerne zur Verfügung.

VDL_Logo

Landwirtschaft im Klimawandel; Einblicke in die Arbeit des Instituts für Biodiversität

Der VDL-Landesverband Hannover lädt am 30.Mai 2013 ab 14:00 Uhr zu einer Besichtigung des Instituts für Biodiversität am Thünen Institut in Braunschweig ein mit den Forschungsbereichen „Bodenbiologie“, „Biodiversität und Klimawandel“ sowie „Landschaftsbezogene Agrobiodiversität“.

Im Mittelpunkt der Forschungsprogramme steht die Bedeutung der durch die Tätigkeit des Menschen stark beeinflussten biologischen Vielfalt in Agrarökosystemen und Agrarlandschaften. Dabei werden die Wechsel-wirkungen zwischen Umweltfaktoren, Bewirtschaftungsmethoden, und biologischer Ausstattung erforscht, um daraus Handlungsempfehlungen für eine umweltverträgliche Landwirtschaft ableiten zu können.

VDL_Logo

Info- und Kontaktbörse 2013 an der Universität Gießen

Der Fachbereich Agrarwissenschaften, Ökotrophologie und Umweltmanagement der Justus-Liebig-Universität Gießen lud am 22. Mai 2013 zu einer „Informations- und Kontaktbörse“ für Bachelor- und Masterstudierende in Gießen ein. Hier diskutierten Vertreter aus über 30 Unternehmen der Agrar- und Ernährungswirtschaft, der Forschung, der Agrarverwaltung sowie des Dienstleistungsbereiches mit über 300 Studierenden und Absolventen über die berufliche Zukunft. Der VDL war vertreten durch einen großen Informationsstand, an dem Vertreter des VDL Landesverbandes Hessen e.V. und des VDL Bundesverbandes Rede und Antwort standen. Darüber hinaus konnten sich die Studierenden und die Absolventen über konkrete Einstiegsmöglichkeiten bei zahlreichen Unternehmen aus dem gesamten Agri-Food-Business informieren. Der Landesvorsitzende des VDL Landesverbandes Hessen e.V., Markus W. Ebel-Waldmann, referierte zum Thema „Erfolgreich den Berufseinstige meistern – bereits im Studium die Weichen stellen!“ Nicht nur für den Fachbereich, sondern auch für den VDL Landesverband Hessen e.V. war der gesamte Tag ein voller Erfolg: Zahlreiche neue Mitglieder waren die erfreuliche Bilanz.

VDL_Logo

Markus W. Ebel-Waldmann als Landesvorsitzender bestätigt

Im Anschluss an die VDL-Fachtagung „Veränderungen in der Agrar- und Ernährungswirtschaft und deren Auswirkungen auf Forschung, Ausbildung und Beschäftigung von Fach- und Führungskräften“ am 02. Mai 2012 in der Aula der Justus-Liebig-Universität Gießen fand die Mitgliederversammlung 2013 des VDL Landesverbandes Hessen e.V. statt. Neben den satzungsmäßigen Berichten und Regularien standen turnusgemäß Wahlen zum Vorstand auf der Tagesordnung: Markus W. Ebel-Waldmann wurde im Amt des Landesvorsitzenden einstimmig bestätigt. Die neue Amtszeit beträgt satzungsgemäß drei Jahre. Ebel-Waldmann führt den Verband seit 1995. Bereits seit 1988 gehört der 46-jährige Agrarökonom dem Vorstand des VDL Landesverbandes Hessen e.V. in verschiedenen Funktionen an. Markus W. Ebel-Waldmann, der seit Mai 2006 auch Präsident des VDL Bundesverbandes e.V., Berlin, ist, ist hauptamtlich Geschäftsführer der Rhein-Main-Hallen GmbH, Wiesbaden.

Zum stellvertretenden Landesvorsitzenden wählten die Mitglieder den Hattenheimer Dr. Jörg Hüther (56), Hessisches Ministerium für Umwelt, Energie, Landwirtschaft und Verbraucherschutz, Wiesbaden. Dr. Hüther löst hier den Direktor des Landesbetriebs Landwirtschaft Hessen (LLH), Andreas Sandhäger, ab, der seit 1998 dieses Amt innehatte und für eine weitere Amtszeit nicht mehr kandidierte. Dr. Hüther studierte an der Justus-Liebig-Universität Agrarwissenschaften und promovierte am dortigen Institut für Landtechnik. Nach dem Referendariat war er an verschiedenen Standorten in der hessischen Agrarverwaltung tätig, bevor er 1993 ins Landwirtschaftsministerium wechselte. Zum neuen Geschäftsführer wurde der Gießener Tobias Henkel, Institut für Agrarpolitik und Marktforschung der Universität Gießen, gewählt. Henkel löst hier den Personalleiter der Vereinigten Hagelversicherung VVaG, Daniel Rittershaus, ab, der seit 2001 dieses Amt innehatte und für eine weitere Amtszeit nicht mehr kandidierte. Die Interessen der Studierenden vertreten künftig die Gießener Anna Völkle, Sarah Gnirß, Michael Schlüter und Leon Lingenberg. Alle Wahlen erfolgten einstimmig.

VDL_Logo

VDL-Fachtagung zu den Auswirkungen der Veränderungen in der Agrar- und Ernährungswirtschaft

Mit den Veränderungen in der Agrar- und Ernährungswirtschaft und deren Auswirkungen auf Forschung, Ausbildung und Beschäftigung von Fach- und Führungskräften befasste sich im Vorfeld der Mitgliederversammlung 2013 des VDL Landesverbandes Hessen e.V. eine Fachtagung am 08. Mai 2013 in der Aula der Justus-Liebig-Universität Gießen.

Die Tagung fand auch in diesem Jahr als Kooperationsveranstaltung von VDL, dem Hessischen Ministerium für Umwelt, Energie, Landwirtschaft und Verbraucherschutz (HMUELV), dem Landesbetrieb Landwirtschaft Hessen (LLH) und dem Fachbereich 09 Agrarwissenschaften, Ökotrophologie und Umweltmanagement der Justus-Liebig-Universität Gießen statt.
Prof. Dr. Hans-Georg Frede, Institut für Ressourcenmanagement, sprach als Vertreter des Fachbereichs Agrarwissenschaften, Ökotrophologie und Umweltmanagement der Justus-Liebig-Universität, Gießen, über „Künftige Forschungsschwerpunkte am Fachbereich Agrarwissenschaften, Ökotrophologie und Umweltmanagement und deren Einfluss auf das Studium“.
Mit den Ergebnissen der bundesweiten VDL-Absolventenbefragung setze sich der Präsident des VDL Bundesverbandes und Landesvorsitzender des VDL Landesverbandes Hessen, Markus W. Ebel-Waldmann, auseinander: Was war beim Berufseinstieg/Wechsel von Bedeutung? Was erwarten Unternehmen von Fach- und Führungskräften? Wie sind die Gehaltsentwicklungen? Welche Perspektiven gibt es aktuell? waren Fragen, die es hier zu beantworten galt. Zu den Auswirkungen des Zweiten Dienstrechtsmodernisierungsgesetzes (2. DRModG) für die hessischen Beamtinnen und Beamten, sprach der Landesvorsitzende des Deutschen Beamtenbundes (DBB) Hessen, Walter Spieß.

Die angeregte Podiumsdiskussion unter der Leitung von Markus W. Ebel-Waldmann im Anschluss an die Vorträge belegte, dass der VDL Landesverband Hessen e.V. mit der Wahl dieser hochaktuellen Themen richtig lag. Alle Vorträge stehen im Internet unter www.vdl-hessen.de zum Download und Nachlesen zur Verfügung.

VDL: AgriBiz hautnah – Berufsorientierung für Studierende in Kiel 2013

Der Agrar-Karrieretag Kiel 2013 war bestens besucht. Ausgerichtet von der agrarzeitung (AZ) in Kooperation mit dem VDL Schleswig-Holstein präsentierten sich 8 Unternehmen der Agrarbranche in Bestform. Hochkarätig besetzt durch Personalleiter, Geschäftsführer und weitere leitende Mitarbeiter umwarben die Firmen die jungen Agrarwissenschaftler.

Agravis, ATR, BASF, Cargill, HaGe Kiel, Schaumann, Syngenta und Westfleisch  stellten sich in Kurzvorträgen dar und zeigten, wie im jeweiligen Hause die erste Stufe der Karriereleiter zu erklimmen ist. Nicht die Zensuren oder die Studiendauer, sondern die Person hinter der Bewerbung sei ausschlaggebend. Sehen, ob man zueinander passe. Sich gegenseitig kennenlernen.

Das exakt stimmige Jobprofil werde in den seltensten Fällen am Markt gefunden, von daher erfolge eine gezielte Ausbildung in den Unternehmen. Das Mittel der Wahl ist das Berufspraktikum bzw. die Traineestelle. Und beides hatten die Unternehmen in einer Vielzahl konkret im Gepäck dabei. In lockerer Atmosphäre, bei Brötchen und Kaffee, konnten an den Unternehmensständen im Foyer erste zarte Bande geknüpft werden.  Netzwerken in Reinkultur. Waren die Hemmschwellen überwunden, so wurde auf Augenhöhe mit dem Geschäftsführer oder Personalleiter  der eigene Werdegang geplant.

Mit Ergebnissen aus seiner Berufsfeldanalyse rundete der VDL die Informationen zum Berufseinstieg ab.  Die Aussagen der Unternehmen konnten durch die Studie bestätigt werden.
Die Jobsituation für Agrarier war nie besser als heute. Der Berufseinstieg wird innerhalb kürzester Zeit nach dem Abschluss gefunden. Oder man hat sogar schon im Vorwege den Arbeitsvertrag in der Tasche. Das Formen der neuen Mitarbeiter auf die genauen Anforderungen im Job erfolgt dann in den jeweiligen Unternehmen durch umfangreiche Trainings- und Ausbildungsmaßnahmen.

Welche Tätigkeitsbereiche derzeit den größten Bedarf haben, zeigt die VDL-Studie ebenfalls auf: vorrangig sind dies Vertrieb, Beratung und Forschung. Auch dieses Ergebnis spiegelte sich in den tatsächlichen Angeboten der Unternehmen wider.

Das erfolgreiche Konzept des Agrar-Karrieretages in Kiel wird der VDL auch zukünftig unterstützen und fördern.

Text: Dr. Rolf Schwerdtfeger
Fotos: Felix Jürgen Holland

VDL_Logo

VDL: Agrarier-Stammtisch

Der nächste Agarier-Stammtisch findet statt:

am Dienstag, 16.April 2013, ab 18:00 Uhr
im Dublin Inn, Am Markte 13
gegenüber dem Alten Rathaus

Zum Agrarier-Stammtisch, der einmal im Quartal stattfindet, ist jede/jeder eingeladen, die/der sich für agrarische Themen und Interessen interessiert. Wenn Sie uns Ihre Mailadresse zukommen lassen, bekommen Sie die Einladung in Zukunft automatisch,

Für den Agrarier-Stammtisch bitten wir um eine formlose Anmeldung (ist aber keine Voraussetzung).

Anmelden können Sie sich über
– Mail vdl_hannover@yahoo.de,
– Telefon der Geschäftsfüherin Ruth Franken 0511-85 14 74 (AB),
– Fax an die Nummer 0511-98 24 51 62.

Wir freuen uns wieder auf viele bekannte und neue Gesichter und gute Gespräche!