1919 – 2019: 100 Jahre VDL-Bundesverband e.V.

Sie finden hier in Kürze detaillierte Informationen zur Geschichte des VDL-Bundesverband – Berufsverband Agrar, Ernährung, Umwelt e.V.

100 Jahre VDL-Bundsverband Berufsverband Agrar, Ernährung, Umwelt e.V.

Liebe Kolleginnen und Kollegen,
liebe Interessierte,

die 100-jährige Geschichte des VDL-Berufsverbandes hat Höhen und Tiefen durchlebt. Staats- und Wirtschaftskrisen, Diktaturen, Kriegstraumata und Zerbrechen von Infrastrukturen wechselten mit Zeiten von Wiederaufbau, Hochkunjunktur und nahezu Vollbeschäftigung.
Die Vorgängerinstitutionen Reichsbund akademisch gebildeter Landwirte e. V. (R.a.g.L., 1919–1932) und Reichsbund Deutscher Diplomlandwirte e. V. (RDL 1933 – 1945) hatten um die Anerkennung ihres Berufsstandes in Politik & Gesellschaft zu kämpfen – unter besonders schwierigen Vorzeichen während der Weimarer Republik und des Nationalsozialismus.
Es ist starken Persönlichkeiten an der Spitze des Berufsverbandes zu verdanken, dass sie gegen alle Widerstände eine berufsständische Organisation am Leben erhalten und mit Leben füllen konnten. Beispielhaft war auch die Zeit nach 1945 beim Aufbau neuer VDL-Verbandsstrukturen, zuerst auf Landes- und nachfolgend auf Bundesebene.

Wechselvolle VDL-Geschichte

Solche Entwicklungsprozesse verliefen nicht immer reibungslos. Es ist spannend nachzuverfolgen, wie nach den Kriegswirren mit Entnazifizierung und Abwicklung der Reichsnährstandshypothek die Wege für neue Verbandsaktivitäten geebnet und frei gemacht wurden. Auch in der Folgezeit hatte die Verbandsführung manche krisenhaften und kritischen Situationen zu überstehen. Nach der politischen Wiedervereinigung gestaltete sich der Aufbau neuer VDL-Landesverbände im Osten nicht einfach.
Der VDL-Bundesverband blieb von häufigen Standortwechseln seiner Bundesgeschäftsstelle – u. a. Frankfurt, Bonn, Hannover, Berlin – nicht verschont. Ebenso wenig von einem Wechsel des Verbandsnamens – von R.a.g.L. und RDL zum Verband Deutscher Diplomlandwirte (VDL 1948) über Verband Deutscher Akademiker für Ernährung, Landwirtschaft und Landespflege (1973) und letztendlich bis zum heutigen VDL-Bundesverband Agrar, Ernährung, Umwelt e. V. (1995).

Berufsständische Aufgaben standen stets im Mittelpunkt

Die berufsständischen Aufgaben des VDL standen stets im Blick- und Mittelpunkt, ob es um die berufliche Wiedereingliederung, die Entwicklung des Berufsfeldes vom Diplomlandwirt zum Agraringenieur oder die Reform des Landwirtschaftsstudiums ging. Hier hat der VDL-Berufsverband – auch dank Unterstützung seiner Kooperationspartner, Mitglieds- und Landesverbände – vieles erreicht.
Für die Zukunft ist der VDL als moderner und attraktiver Fach-, Dienstleistungsund Lobbyverband gut aufgestellt, um im Interesse der Mitglieder die vielfältigen Herausforderungen zu bewältigen.

Ihr
Markus W. Ebel-Waldmann
Präsident VDL-Bundesverband e.V.
Berlin, im Mai 2019

Markus W. Ebel-Waldmann
Präsident des VDL-Bundesverband e.V.

Chronik

X