Berlin-Seminar 2019

Agrar- und Ernährungspolitik aus erster Hand

14.10. – 16.10.2019

Ob GAP, Gentechnik oder die Debatte um das Tierwohl: Die Agrar- und Ernährungsbranche ist wie kaum ein anderer Wirtschaftszweig abhängig von politischen Entscheidungen, wirtschaftlichen Entwicklungen und gesellschaftlichen Diskussionen. Zeitgleich ist sie einer der bedeutsamsten Arbeitgeber und ein wichtiger Wirtschaftsfaktor in Gegenwart und Zukunft. Dadurch ist es Vertretern des Berufsstands möglich, echten Einfluss auf das politische Geschehen zu nehmen.

Doch wie funktioniert Lobbyarbeit in der Agrar- und Ernährungspolitik eigentlich genau und auf welche Weise können Verbände Einfluss auf die Politik nehmen? Wie wird die EU-Agrarpolitik auf nationaler Ebene umgesetzt? Und welche agrarpolitischen Themen sind aktuell relevant? Diese und weitere Fragen werden im Rahmen des „Berlin-Seminars 2019“ beantwortet, das der VDL-Berufsverband Agrar, Ernährung, Umwelt e.V. vom 14. bis 16. Oktober 2019 in Berlin veranstaltet.

Wir werfen einen Blick hinter die Kulissen des Deutschen Bundestages, wo Vertreter des Ausschusses für Ernährung und Landwirtschaft Rede und Antwort stehen werden. Wir diskutieren mit hochkarätigen Verbandsvertretern der Agrar- und Ernährungswirtschaft, sind zu Gast im Bundeskanzleramt und im Bundesministerium für wirtschaftliche Zusammenarbeit und Entwicklung.

Der gemeinsame Parlamentarische Abend des VDL und BHGL mit Vertretern aus Politik, Wirtschaft, Wissenschaft, Verwaltung und Verbänden bietet zudem eine hervorragende Möglichkeit zur  Netzwerkpflege.

Flyer: VDL-Berlin-Seminar 2019

 

Hier geht es zur Anmeldung:

 

PROGRAMM

Montag, 14. Oktober 2019

Haus der Land- und Ernährungswirtschaft

Claire-Waldoff-Str. 7, 10117 Berlin

  • bis 14.00 Uhr Anreise

 

  • 14.00 Uhr      Begrüßung der Teilnehmer

 

  • 14.30 Uhr      VDL-Forum zum Thema Der Klimawandel und seine Folgen –Auswirkungen auf das Agri-Business und den Berufsstand“

 

  • 18.00 Uhr     Arbeitsfeld Lobbyarbeit
    Zur Einstimmung auf den Parlamentarischen Abend: Impulsvorträge ausgewählter Verbandsvertreter

 

  • 19.00 Uhr      Gemeinsamer Parlamentarischer Abend des VDL Bundesverbandes e. V. und des BHGL e. V. mit hochkarätigen Vertretern aus Politik, Wirtschaft, Wissenschaft, Verwaltung und Verbänden

 

 Dienstag, 15. Oktober 2019

  • 10.00 Uhr      Zu Gast im BMU in Berlin
    Die Arbeit des Bundesministeriums für Umwelt, Naturschutz und nukleare Sicherheit zu aktuellen Themen des Natur- und Umweltschutzes
    Fachgespräch mit einem/r Vertreter/in des Referats N II 5 Natur-und Umweltschutz in der Landwirtschaft

 

  • 12.00 Uhr      Zu Gast im Europäischen Haus in Berlin
    Die Arbeit der Europäischen Kommission zu aktuellen agrarpolitischen Themen
    Martin Stasek, Fachreferent für Agrarpolitik bei der Vertretung der Europäischen Kommission in Deutschland (angefragt)
    Alternativ: Allgemeiner Vortrag zur EU und Diskussion mit den Teilnehmenden, anschließend Möglichkeit des Besuches der Multimedia-Ausstellung ERLEBNIS EUROPA

 

  • 13.00 Uhr      Individuelle Mittagspause am Potsdamer Platz in Berlin

 

  • 14.00 Uhr      Zu Gast in der Hessischen Landesvertretung in Berlin
    Die Arbeit einer Landesvertretung beim Bund zu aktuellen Themen des Verbraucher- und Umweltschutzes sowie der Landwirtschaft
    Fachgespräch mit einem/r Vertreter/in des Referats GP7 Umwelt, Klimaschutz, Landwirtschaft und Verbraucherschutz

 

  • 16.00 Uhr      Zu Gast im BMZ in Berlin
    Die Arbeit des Bundesministeriums für wirtschaftliche Zusammenarbeit und Entwicklung zu aktuellen Themen der internationalen Agrarpolitik und Landwirtschaft
    Referat 121 – Internationale Agrarpolitik, Landwirtschaft, Innovation, Berlin

 

  • 17.15 Uhr      Stadtführung durch den historischen Teil der Berliner Innenstadt

 

  • 19.00 Uhr      Gemeinsames Abendessen in einem Altberliner Restaurant mit Möglichkeiten zur Netzwerkpflege

 

Mittwoch, 16. Oktober 2019

  • 09.40 Uhr
    Gruppe A: Treffen am ARD-Hauptstadtstudio
    Gruppe B: Treffen am Bundeskanzleramt und Sicherheitskontrolle

 

  • 10.00 Uhr
    Gruppe A: Zu Gast im ARD-Hauptstadtstudio
    Die Arbeit des ARD-Hauptstadtstudios zu aktuellen Themen der Agrar- und Ernährungswirtschaft
    Führung durch das ARD-Hauptstadtstudio mit anschließendem Redaktionsgespräch

 

  • 10.00 Uhr
    Gruppe B: Zu Gast im Bundeskanzleramt
    Agrar- und Verbraucherpolitik im Bundeskanzleramt – Funktion des Spiegelreferates des BMEL
    Dr. Georg Starke, Referatsleiter des zuständigen Bundesministeriums für Ernährung und Landwirtschaft, Berlin, anschließend mit einer kurzen Führung durch das Gebäude

 

  • 11.45 Uhr      Treffen der gesamten Gruppe am Deutschen Bundestag und Sicherheitskontrolle

 

  • 12.00 Uhr      Mittagsimbiss

 

  • 12.30 Uhr     Fachgespräche zu aktuellen Fragen der Agrar- und Ernährungspolitik mit Vertretern des Ausschusses für Ernährung und Landwirtschaft in den Räumen des Deutschen Bundestages

 

  • 15.00 Uhr      Besuch des Tränenpalast mit fachlicher Begleitung durch die Ausstellung „Tränenpalast. Ort der deutschen Teilung“

 

  • 16.00 Uhr      Ende der Veranstaltung

 

Änderungen des Programms durch den Veranstalter bleiben vorbehalten.

In diesem Fall informieren wir Sie selbstverständlich.

 

Der Besuch des Bundeskanzleramts ist nur bei Anmeldung bis zum 26.09.2019 möglich.

Bitte beachten Sie, dass die Teilnehmerkapazitäten begrenzt sind.

 

Kosten:

 

Mitglied VDL + BHGL / Nichtmitglied pro Person (bei Anmeldung bis 14.08.2019)

  • 228 €/ 428 € im Motel One am Hbf. (DZ mit Doppelbett)
  • 210 €/ 410 € im Hostel A&O Berlin Hbf (DZ mit Doppelbett)
  • 125 €/ 325 € ohne Übernachtung

Gern können wir Ihnen ein Einzelzimmer zur Verfügung stellen, wobei für zwei Nächte ein Aufschlag von 54,- € im Motel One bzw. 56,- € im A&O Hostel anfällt.

Studentische VDL- und BHGL-Mitglieder können sich über einen 15 € Sondernachlass freuen.

 

In den Teilnahmekosten sind für Sie die folgenden Leistungen enthalten:

  • Programm lt. Beschreibung und wie gebucht
  • Übernachtung / Frühstück
  • Buffet und Getränke beim Parlamentarischen Abend am 14.10.2019
  • Abendessen am 15.10.2019
  • Mittagsimbiss am 16.10.2019

 

Anmeldungen ab dem 15.08.2019

Ab dem 15.08.2019 können zu den oben genannten Kosten keine Hotelzimmerkapazitäten mehr garantiert werden. Gerne stellen wir für Sie eine Anfrage an das Motel One oder das a&o Hostel zu verfügbaren Zimmern, jedoch können die Übernachtungskosten dann abweichen.

 

Bitte beachten Sie die Buchungsbedingungen: 2019.BER-Buchungsbedingungen

 

Stornierungsbedingungen:

Bei Stornierungen sind folgende Beträge zu zahlen

– bis 14.08.2019 kostenfrei                      

– bis 29.08.2019 50 % des Gesamtbetrages

– bis 03.10.2019 75 % des Gesamtbetrages

– ab 04.10.2019 sowie ohne Kündigung 90 % des Gesamtbetrages

 

Haus der Land- und Ernährungswirtschaft
Claire-Waldoff-Str. 7, 10117 Berlin

 

Wir freuen uns auf Ihre Teilnahme!

 

Die Veranstaltung wird aus Mitteln der Landwirtschaftlichen Rentenbank gefördert.

Entscheidungen in der Exzellenzstrategie | Exzellenzkommission wählt zehn Exzellenzuniversitäten und einen Exzellenzverbund aus

Mit den Entscheidungen in der Förderlinie Exzellenzuniversitäten hat die Exzellenzstrategie am 19. Juli 2019 die letzte Etappe in der ersten Ausschreibungsrunde zurückgelegt: Unter 17 antragstellenden Universitäten und zwei antragstellenden Universitätsverbünden wählte die für die Entscheidung zuständige Exzellenzkommission elf Anträge für eine dauerhafte Förderung aus.

Die geförderten Exzellenzuniversitäten sind folgende (in alphabetischer Reihenfolge):

  • Rheinisch-Westfälische Technische Hochschule Aachen
  • Verbund Berlin
  • Rheinische Friedrich-Wilhelms-Universität Bonn
  • Technische Universität Dresden
  • Universität Hamburg
  • Ruprecht-Karls-Universität Heidelberg
  • Karlsruher Institut für Technologie (KIT)
  • Universität Konstanz
  • Ludwig-Maximilians-Universität München
  • Technische Universität München
  • Eberhard Karls Universität Tübingen

Zur PDF-Version der Liste der geförderten Exzellenzuniversitäten

Zur interaktiven Landkarte der geförderten Exzellenzuniversitäten und Exzellenzcluster

Zur Gemeinsamen Pressemitteilung von Wissenschaftsrat und Deutscher Forschungsgemeinschaft
Zum Förderprogramm Exzellenzstrategie

Nach der Exzellenzinitiative (2005-2017), mit der Bund und Länder eine dynamische Stärkung der Universitäten in Gang gesetzt haben, soll das Erreichte mit der Exzellenzstrategie fortgesetzt und weiterentwickelt werden. Ziel ist es, auch in Zukunft wissenschaftliche Spitzenleistungen zu fördern, Profile auszubilden, Kooperationen im Wissenschaftssystem fortzusetzen und auszubauen.

Das Programm Exzellenzstrategie wird gemeinsam von der Deutschen Forschungsgemeinschaft (DFG) und dem Wissenschaftsrat (WR) durchgeführt. Es umfasst zwei Förderlinien:

1 – Exzellenzcluster zur projektbezogenen Förderung international wettbewerbsfähiger Forschungsfelder an Universitäten und Universitätsverbünden. Die Förderentscheidung im Rahmen der ersten Ausschreibungsrunde für die Förderlinie Exzellenzcluster ist im September 2018 gefallen. Weitere Informationen finden Sie auf der DFG-Webseite.

2 – Exzellenzuniversitäten zur dauerhaften Stärkung der Universitäten als Institution beziehungsweise als Verbund von Universitäten und zum Ausbau ihrer internationalen Spitzenstellung in der Forschung auf Basis erfolgreicher Exzellenzcluster. Der WR übernimmt die Entwicklung und Durchführung des Verfahrens für die Förderlinie Exzellenzuniversitäten sowie deren Evaluation, die im Siebenjahresrhythmus erfolgen soll. Die Förderentscheidung für die Förderlinie Exzellenzuniversitäten erfolgt im Juli 2019.

Für die Ausgestaltung des Förderprogramms wurde ein Expertengremium eingerichtet. Dieses setzt sich aus insgesamt 39 in der Forschung auf verschiedenen Wissenschaftsgebieten ausgewiesenen Personen zusammen, die über langjährige Erfahrungen im Ausland, im Hochschulmanagement, in der Lehre oder in der Wirtschaft verfügen. Seine Mitglieder wurden vom Senat der DFG und von der Wissenschaftlichen Kommission des Wissenschaftsrats gemeinsam vorgeschlagen und von der Gemeinsamen Wissenschaftskonferenz (GWK) ernannt. Die Mitgliederliste finden Sie auf der Webseite der GWK.

Eine Übersicht über die antragsberechtigten Universitäten bzw. Universitätsverbünde finden Sie hier.

 

Quelle: https://www.wissenschaftsrat.de/DE/Aufgabenfelder/Wettbewerbliche_Begutachtungen/Exzellenzstrategie/exzellenzstrategie_node.html

 

Quelle: https://www.dfg.de/sites/exu-karte/de.html

VDL und BHGL: Parlamentarischer Abend 2019

Alle Mitglieder und Freunde des VDL und des BHGL sind herzlich eingeladen, am 14. Oktober 2019 um 19.00 Uhr am gemeinsamen Parlamentarischen Abend des VDL Bundesverbandes e.V. und des Bundesverbandes der Hochschulabsolventen/Ingenieure Gartenbau und Landschaftsarchitektur e.V. (BHGL) teilzunehmen.

m Rahmen des Parlamentarischen Abends sollen zwischen den Abgeordneten aller im Deutschen Bundestag vertretenden Fraktionen, hochrangigen Vertretern aus dem gesamten Agribusiness sowie VDL- und BHGL-Mitgliedern angeregte Fachgespräche über aktuelle Fragen der Agrar-, Ernährungs-, Umwelt- und Bildungspolitik geführt werden.

Als Teilnehmer erwarten wir neben unseren Mitgliedern auch die Landesvorsitzenden und Geschäftsführer aller VDL-Landesverbände und BHGL-Landesgruppen, die Präsidenten und Vorsitzenden von Kollegialverbänden aus dem gesamten Agrar- und Ernährungsbereich und des Gartenbaus sowie hochrangige Vertreter aus Politik, Wirtschaft, Hochschulen, Verwaltung, Verbänden und Institutionen.

Wir würden uns sehr freuen, Sie zu der Veranstaltung begrüßen zu dürfen!

 

Bitte melden Sie sich hier zum Parlamentarischen Abend 2019 an:

 

Haus der Land- und Ernährungswirtschaft
Claire-Waldoff-Str. 7, 10117 Berlin

 

Anreise mit der Bahn

Vom Hauptbahnhof Berlin fahren Sie bitte mit der S-Bahn Richtung Strausberg, Ahrensfelde oder Wartenberg (S 5, 7, 75) eine Station bis zum S-Bahnhof Friedrichstraße. Von dort aus können Sie zu Fuß gehen oder mit der U-Bahn (Linie U6 Richtung Alt-Tegel) eine Station bis Oranienburger Tor fahren. Gehen Sie in die Claire-Waldoff-Straße – Sie laufen dann direkt auf das Haus der Land- und Ernährungswirtschaft zu.

Anreise mit dem Flugzeug

Ankunft Flughafen Berlin/Tegel:

Fahren Sie mit der Buslinie 128 bis zum U-Bahnhof Kurt-Schumacher Platz. Nehmen Sie die Linie U6 in Richtung Alt-Mariendorf und fahren bis zur Haltestelle Oranienburger Tor.

Ankunft Flughafen Berlin/Schönefeld

Nehmen Sie den Airport-Express bis zum Bahnhof Friedrichstraße. Steigen Sie in die Linie U6 Richtung Alt-Tegel um und fahren eine Station bis Oranienburger Tor.

Anreise mit dem Auto

Bitte beachten Sie, dass in unmittelbarer Umgebung des Hauses der Land- und Ernährungswirtschaft keine Parkplätze zur Verfügung stehen.

Die Veranstaltung wird aus Mitteln der Landwirtschaftlichen Rentenbank gefördert.

VDL-Fachforum 2019: „Der Klimawandel und seine Folgen – Auswirkungen auf das Agribusiness und den Berufsstand“

VDL-Fachforum

„Der Klimawandel und seine Folgen –
Auswirkungen auf das Agribusiness und den Berufsstand“

14. Oktober 2019

Der vergangene Sommer geht nicht nur als zweitwärmster, sondern auch als zweittrockenster Sommer seit Beginn der Wetteraufzeichnungen in die Geschichte ein. Ernteausfälle, Futterknappheit und Dürrehilfen haben die Berichterstattung in den Medien dominiert. Doch wie kann das Risiko minimiert werden? Stehen wir erst am Anfang großer Herausforderungen und welche Lösungen gibt es? Die aktuelle Situation bedingt eine Wandlung des Arbeitsmarktes für Agrar- und Ernährungswissenschaftler. Wie werden sich Berufsfelder verändern? Sind der Berufsstand und das Agribusiness gerüstet?

Antworten auf diese und viele weitere Fragen liefert das diesjährige VDL-Fachforum mit dem Thema „Der Klimawandel und seine Folgen – Auswirkungen auf das Agribusiness und den Berufsstand“. Im Mittelpunkt stehen die Chancen und Herausforderungen der klimatischen Veränderung für das Agribusiness und unseren Berufsstand, welche innerhalb des Fachforums näher beleuchtet werden. Neben VDL-Präsident Markus W. Ebel-Waldmann werden sich Klimaexperten sowie hochrangige Vertreter aus Verbänden und Hochschulen mit diesem Thema auseinandersetzen.

Zur gemeinsamen Diskussion lädt Sie der VDL Bundesverband e.V. am 14. Oktober 2019 in das Haus der Land- und Ernährungswirtschaft in Berlin in die Konferenzräume ein.

Flyer: VDL-Forum 2019

 

Hier geht es zur Anmeldung:

Die Teilnahme an der Veranstaltung ist für Sie kostenlos. Um eine reibungslose Vorbereitung und Durchführung garantieren zu können, bitten wir Sie, sich vorher anzumelden.

 

Anreise – So finden Sie am besten zu uns:

 

Anreise mit der Bahn

Vom Hauptbahnhof Berlin fahren Sie bitte mit der S-Bahn Richtung Strausberg, Ahrensfelde oder Wartenberg (S 5, 7, 75) eine Station bis zum S-Bahnhof Friedrichstraße. Von dort aus können Sie zu Fuß gehen oder mit der U-Bahn (Linie U6 Richtung Alt-Tegel) eine Station bis Oranienburger Tor fahren. Gehen Sie in die Claire-Waldoff-Straße – Sie laufen dann direkt auf das Haus der Land- und Ernährungswirtschaft zu.

 

Anreise mit dem Flugzeug

Ankunft Flughafen Berlin/Tegel:

Fahren Sie mit der Buslinie 128 bis zum U-Bahnhof Kurt-Schumacher Platz. Nehmen Sie die Linie U6 in Richtung Alt-Mariendorf und fahren bis zur Haltestelle Oranienburger Tor.

 

Ankunft Flughafen Berlin/Schönefeld

Nehmen Sie den Airport-Express bis zum Bahnhof Friedrichstraße. Steigen Sie in die Linie U6 Richtung Alt-Tegel um und fahren eine Station bis Oranienburger Tor.

 

Anreise mit dem Auto

Bitte beachten Sie, dass in unmittelbarer Umgebung des

Hauses der Land- und Ernährungswirtschaft keine Parkplätze

zur Verfügung stehen.

 

Die Veranstaltung wird aus Mitteln der Landwirtschaftlichen Rentenbank gefördert.

Einladung zum dbb forum ÖFFENTLICHER DIENST am 18. Juni 2019

Sehr geehrte Damen und Herren,

nach drei erfolgreichen Veranstaltungen findet das dbb forum ÖFFENTLICHER DIENST in Berlin am 18. Juni 2019 zum vierten Mal statt. Im Mittelpunkt des ganztägigen Symposiums steht in diesem Jahr das Thema „Digitalisierungseuphorie oder KI-Wahnsinn?“.

Der öffentliche Dienst ist im besonderen Maße mit den Erwartungen, Chancen und Herausforderungen zu den Fragestellungen der Digitalisierung konfrontiert. Welche Schwerpunkte setzen Bundesregierung und der dbb beamtenbund und tarifunion beim Thema Digitalisierung und auf welche Weise wird der digitale Wandel die Verwaltung verändern? Wie wird die zukünftige Fort- und Weiterbildung aussehen und wie kann künstliche Intelligenz in der Verwaltung genutzt werden?

In der Tagung nehmen Expertinnen und Experten aus Politik, Verwaltung und Wissenschaft zum Stand der technischen Umsetzung, zu veränderten Organisationsstrukturen und strukturellen digitalen Neuerungen Stellung. Die damit verbundenen Auswirkungen für die Beschäftigten werden in den beiden Fachforen durch Praktikerinnen und Praktiker herausgearbeitet.

 

Sehen wir uns im dbb forum berlin?

Die Veranstaltung (Sem. Nr.: 2019 G032 BS) findet am 18. Juni 2019 im dbb forum berlin, Friedrichstr. 169, 10117 Berlin statt. Der Teilnehmerbeitrag beträgt 59 € für dbb Mitglieder und 89 € für Nichtmitglieder (ohne Übernachtung/inkl. Verpflegung).

Sind Sie interessiert? Wir freuen wir uns über Ihre Teilnahme.

Veranstaltungsprogramm

Anmeldung

Zuständig für die Veranstaltungsorganisation bei der dbb akademie ist: Frau Brigitte Schneider, Tel.: 0228. 81 93 187, E-Mail: b.schneider@dbbakademie.de.

Neu! Bestellung der VDL-Poloshirts

Die Bundessparte Studierende lässt VDL-Polo-Shirts drucken, um sich auf zukünftigen Veranstaltungen und zu anderen Gelegenheiten einheitlich präsentieren zu können. Die Poloshirts in anthrazitgrau aus reiner Baumwolle werden nicht nur für Studierende, sondern für alle VDL-Mitglieder erhältlich sein.

Bitte beachten Sie, dass die Poloshirt-Bestellung bis zum 24. April 2019 bei uns eingegangen sein muss, um eine Übergabe auf der BMV 2019 zu gewährleisten.

Alle weiteren Bestellungen werden später ausgeliefert.

Hier geht es zur Poloshirt-Bestellung

Der Deutsche Innovationspreis für Klima und Umwelt (IKU)

Mit dem Deutschen Innovationspreis für Klima und Umwelt (IKU) zeichnen das Bundesministerium für Umwelt, Naturschutz und nukleare Sicherheit sowie der Bundesverband der Deutschen Industrie alle zwei Jahre Ideen aus, die im Bereich Klima- und Umweltschutz neue Wege aufzeigen. In sieben Kategorien werden innovative Technologien, Techniken, Verfahren, Prozesse, Produkte, Dienstleistungen und Geschäftsmodelle für den Klima- und Umweltschutz ausgezeichnet. Mit dem IKU würdigen die Veranstalter das Engagement von Wirtschaft und Forschung für Klima- und Umweltschutz.

Die Bewerbung für den IKU 2020 ist vom 27. März bis zum 28. Juni 2019 möglich.

Weiterlesen …

Startschuss für die erste Veranstaltung der VDL-Akademie am 21. Juni 2019

Mit der Andreas Hermes Akademie (AHA) hat der VDL einen etablierten und renommierten zentralen Kooperationspartner gefunden. Die AHA mit Sitz in Bonn und Berlin konzentriert sich seit 70 Jahren auf Weiterbildung, Organisationsentwicklung und Change-Management für Menschen und ihre Unternehmen, Organisationen und Verbände. Sie aktivieren durch fachliche, soziale und methodische Kompetenzen. Ihr Ziel ist Ihr Erfolg, Ihre Zufriedenheit und Weiterentwicklung. Ihre Zielgruppen kommen aus der Agrar- und Ernährungsbranche und dem Ländlichen Raum.

Weitere Informationen zur VDL-Akademie finden Sie in der Kategorie “Beruf&Karriere” oder hier.

Das erste Seminar mit dem Titel “Professionell durch Persönlichkeit” richtet sich an (angehende) Fach- und Führungskräfte und findet vom 21. Juni ab 13.00 Uhr bis zum 22. Juni ca. 18.00 Uhr statt.

Inhalt

Profilschärfung

  • Wie wirke ich auf andere und wie sehe ich mich?
  • Was kann ich und was will ich?
  • Mein persönlicher Unique Selling Point (USP)

Der Weg in die Zukunft

  • Erfolgshebel und Gestaltungsmöglichkeiten
  • Ziele und Zukunftsvision in Balance
  • Werte- und sinnbasierte Karriereplanung

 

Ihre Vorteile:

  • Die AHA arbeitet mit rund 40 hoch qualifizierten Trainerinnen und Trainern aus dem gesamten deutschsprachigen Raum zusammen
  • Hoher Lerneffekt durch Kleingruppen
  • Erweiterung und Vertiefung der persönlichen Kompetenz
  • Vertiefung von Fachwissen zum Selbst- , Projekt und Prozessmanagement
  • Stärkung von Methodenkompetenzen und Erlernen von Schlüsselqualifikationen
  • Austausch und Networking mit Dozenten und Teilnehmenden unterschiedlichster Unternehmen
  • Hohe Flexibilität durch Blended Learning Ansatz mit optimaler Mischung aus Präsenzphasen und E-Learning
  • Unterstützung beim Start ins Berufsleben
  • Vergünstige Teilnahmegebühr für VDL und BHGL-Mitglieder

Melden Sie sich HIER an und werden Sie Teil der ersten Seminarveranstaltung der VDL-Akademie.

Der 12. Deutsche Nachhaltigkeitspreis

Bewerben Sie sich jetzt um den 12. Deutschen Nachhaltigkeitspreis!
Unternehmen können sich ab sofort und noch bis zum 18. April 2019 um den Deutschen Nachhaltigkeitspreis bewerben. In drei Größenklassen werden Unternehmen prämiert, die mit ihren Produkten und Dienstleistungen besonders erfolgreich ökologische und soziale Herausforderungen annehmen und Nachhaltigkeit als wirtschaftliche Chance nutzen. Gesucht sind herausragende Leistungen, die den Wandel hin zu nachhaltigem Leben und Wirtschaften in Deutschland in besonderer Weise voranbringen. Zusätzlich prämiert in diesem Jahr der Sonderpreis Digitalisierung Akteure aller Sektoren, die digitale Lösungen für soziale und ökologische Herausforderungen anbieten.

Weitere Informationen finden Sie unter www.nachhaltigkeitspreis.de oder hier.

#DNP2020