Weinprobe am 22.06.2019

Wir haben am Samstag den 22.06.2019 den Gießener und Geisenheimer Alumnus und Eigner des renommierten Weinguts Hummel (Jahrgangsbeste Auszubildende 2013, 14 und 15) Herrn Daniel Rhein bei uns in Gießen begrüßen dürfen. Dieser führte uns durch die Welt des Weinbaus und deren regionale Besonderheiten. Aus der Region um Malsch nahe Heidelberg konnten wir bspw. einen Kabinett, der für den Kraichgau bedeutenden Rebsorte Auxerrois, einen Kabinett der Rebsorte Muskateller, wie auch eine milde Spätlese der Cabernet Franc verkosten. Herr Rhein erklärte uns die Eigenarten der Lagen seines Weinguts im Kraichgau, wie dem Malscher Ölbaum und dem Rotsteig. Neben der Produktion eines Sektes im 22-monatigem Hefelager in traditioneller Flaschengärung, erläuterte Rhein wie der Blanc de Noir zu seinem Namen kommt. Auch neure Verfahren wie die Begasung unter mehreren Bar Druck fanden Ansprache.  Im Weingut arbeitet man seit einiger Zeit häufig mit ständiger Begrünung durch auf den Wein abgestimmten Kräutermischungen, sehr gerne in alten Beständen. Denn ältere Bestände, die hochwertige aber quantitativ kleinere Erträge liefern, werden von Herrn Rhein besonders hochgeschätzt. Auch über den Berufseinstieg nach dem Studium in Gießen und kleinere Umwege bei der Übernahme des Weingutes konnten wir so manches hören. Gespickt wurde der Abend mit Kulturgeschichte des Weines, wie der Cabernet Franc vom Baskenland in das Bordeaux wanderte und dass der mit leichten Noten Passionsfrucht versehene Muskateller in Spanien als Moscatel bekannt ist.

Autor: Christopher Mosch

 

0 Antworten

Hinterlassen Sie einen Kommentar

Wollen Sie an der Diskussion teilnehmen?
Wir freuen uns über Ihren Beitrag!

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.