Von Hagelversicherung bis Brauerei

Auch im Sommersemester 2018 hat die VDL-Studierendengruppe Gießen ein vielseitiges Programm mit Vorträgen zu Berufsfeldern, Karrieretipps und Exkursionen auf die Beine gestellt. Los ging es am 15. Mai. Thomas Gehrke, Vorstandmitglied des in Gießen ansässigen und europaweit vernetzen Versicherungsunternehmen Vereinigte Hagelversicherung VVaG, berichtete über seinen Werdegang als Agrarwissenschaftler und wie ihn als Mitglied der VDL unterstützte. Außerdem berichtete er über die vielseitigen, spannenden und attraktiven Jobmöglichkeiten bei dem Marktführer in Sachen landwirtschaftlicher Versicherung. Und auch die Studierenden der Ernährungswissenschaften kamen nicht zu kurz: Ökotrophologin (M.Sc.) und Gießener Absolventin Sarah Schocke berichtete am 22. Mai über ihren Weg in den Food Journalismus. Die vielen Interessierten lauschten der Referentin gespannt, als sie über ihre Tätigkeiten als Ernährungsjournalistin berichtete und darüber, was es alles braucht bis ein Kochbuch von der Idee bis zur ersten Auflage entstanden ist. Da in einer komplexer werdenden Arbeitswelt mit der Zahl der Möglichkeiten auch die Qual der Wahl zunimmt, luden wir Johannes Ritz von entra GmbH ein. Dort ist der studierte Agraringenieur für Personalentwicklung und -vertmittlung im Agrar- und Ernährungsbereich zuständig. In seinem Vortrag gab Johannes Ritz sinnvolle Tipps für die richtige Unternehmenswahl, beispielsweise ob die Leitkultur zur eigenen Persönlichkeit passt. Außerdem vermittelte er den interessierten Studierenden einen Überblick über die aktuelle Arbeitsmarktsituation und gab ihnen Tipps für Bewerbung und Vorstellunggespräch mit an die Hand. Neben einem Vortrag am 5. Juni zur Arbeit im öffentlichen Dienst, genauer im Bereich der landwirtschaftlichen Förderprogramme des Landes Hessen, erwartet die Studierenden am 20. Juni eine Exkursion zum Hessischen Landtag inklusive Parlamentarischer Abend (Für VDL-Mitglieder kostenlos/ Nicht-Mitglieder zahlen 30 €). Den Semesterabschluss bildet die Vorstellung und Verköstigung des Bieres „Schlammbeiser“ am 26. Juni, welches aus der am Gießener Institut für Betriebslehre der Ernährungswirtschaft neugegründeten Brauerei stammt. Die Veranstaltung wird durch ein gemeinsames Grillen abgerundet. Und um die vorlesungsfreie Zeit gebührend einzuläuten, lädt die Studierendengruppe am 19. Juli zur gemeinsamen Fahrt in die Licher Brauerei ein (Kosten: 10 €). Anmeldung für die Exkursionen an: sg.giessen@vdl.de. Verena Dietz

0 Kommentare

Dein Kommentar

An Diskussion beteiligen?
Hinterlasse uns Deinen Kommentar!

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.