VDL-Präsidium mit überwältigender Mehrheit bestätigt, Ebel-Waldmann erreicht „Traumergebnis“

Berlin/Rendsburg, 04.06.2012. Markus Ebel-Waldmann (Johannisberg/Rheingau) steht für drei weitere Jahre an der Spitze des VDL-Bundesverbandes, Berufsverband Agrar, Ernährung, Umwelt e. V.

Die Delegierten der VDL Bundesmitgliederversammlung wählten den 45-jährigen mit einem Traumergebnis von 100 Prozent aller abgegebenen Stimmen am 2. Juni in Rendsburg erneut zum Präsidenten. Ebenfalls mit überwältigender Mehrheit wiedergewählt wurden Dr. Klaus Siegmund (Berlin) als Stellvertretender Vorsitzender und Schatzmeister Dr. Rolf Schwerdtfeger (Kiel) als weiterer stellvertretender Vorsitzender. Außerdem gehört
Bundesgeschäftsführerin Dr. Astrid Kubatsch dem VDL-Vorstand an.

„Wir sind ein starkes, zusammengewachsenes Team und wollen den VDL für die Zukunft strategisch ausrichten“, sagte Ebel-Waldmann nach der Wahl. Als Berufs-, Fach- und Lobbyverband könne der VDL auf ein funktionierendes Netzwerk zurückgreifen, um weiterhin wichtige Aktivitäten und Dienstleistungsangebote zu entwickeln. Der VDL sei immer mehr als Ansprechpartner für die Fachbereiche Agrar, Ernährung und Umwelt gefragt, so Ebel-Waldmann, der auf die Veröffentlichung der Studienergebnisse zur VDL-Absolventenbefragung im Herbst dieses Jahres verwies.

Der VDL – Berufsverband Agrar, Ernährung, Umwelt – ist der berufsständische Zusammenschluss derjenigen, die ein Studium der Agrarwissenschaften, der Ernährungswissenschaften, der Landespflege, des Umweltschutzes oder verwandter Disziplinen abgeschlossen haben, sich noch im Studium befinden oder aufgrund einer vergleichbaren beruflichen Tätigkeit an der Arbeit des Verbandes interessiert sind. Über 10.000 Fach- und Führungskräfte erreicht der VDL als größter deutscher Berufsverband für die akademischen Berufe in den Bereichen Agrar, Ernährung und Umwelt. Wir verstehen uns als Fach-, Lobby- und Dienstleistungsverband für unsere Mitglieder. Aktuelle Informationen über den VDL erhalten Sie auch unter www.vdl.de.

0 Kommentare

Dein Kommentar

An Diskussion beteiligen?
Hinterlasse uns Deinen Kommentar!

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.