VDL-Praxisvorlesungen an der Universität Bonn

Am 8.Januar 2020 referierte Herr Matthias Schulze Steinmann, Chefredakteur der top agrar, im Rahmen der VDL-Praxisvorlesung über das Arbeiten als Fachjournalist. Einer großen Zuhörerschaft berichtete er zunächst über seinen beruflichen Werdegang und über seine Zeit als Student der Agrarwissenschaften an der Universität Bonn. Danach brachte er den Studierenden das Handwerk eines Fachjournalisten näher. Beispielsweise sollte man ein Themenfeld nie nur aus einem Blickwinkel beleuchten und immer versuchen, objektiv zu berichten. Zudem darf man sich von Gegenwind und Kritik, gerade in der heutigen Zeit, nicht verunsichern lassen und versuchen die Menschen besser über bestimmte Themen aufzuklären. Der Job als Fachjournalist ist kein reiner Schreibtischjob; der Kontakt zu den Bürgern ist sehr wichtig, um authentisch aber auch verständnisvoll schreiben zu können. Der Unterschied zum „normalen“ Journalismus besteht vor allem darin, dass ein tiefgründiges Wissen erforderlich ist. Deswegen ist kein Journalismusstudium erforderlich, denn es gibt verschiedene Seminare, um sich beispielsweise nach dem Agrar-Studium als Fachjournalist zu etablieren. Mit einer angeregten Fragestunde wurde diese Praxisvorlesung beendet.
Bereits eine Woche später durften wir uns über einen Besuch von Jörg Hartmann, Geschäftsführer der S.G.L. GmbH, freuen. Herr Hartmann referierte ebenfalls über seinen persönlichen Werdegang sowie über das aktuell kontroverse Thema „Biostimulanzien, Bakterien & Co: Trendwende im konventionellen Pflanzenschutz?“. Zudem stellte er die Arbeitsfelder eines privaten Landhandelsunternehmens in der Saatgut- und Pflanzenbranche vor. Ergänzend gab Lauren Schmitz aus der Studierendengruppe Bonn einen Einblick in ihre Masterarbeit, die sie in Zusammenarbeit mit der S.G.L. schreibt.

0 Kommentare

Dein Kommentar

An Diskussion beteiligen?
Hinterlasse uns Deinen Kommentar!

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.