VDL-Landesgruppen Bayern bei Triesdorf-Connect

Die Firmenkontaktbörse „Triesdorf-Connect“ der Hochschule Weihenstephan-Triesdorf, Fakultät Landwirtschaft, Lebensmittel und Ernährung im mittelfränkischen Weidenbach fand corona-bedingt in diesem Jahr als Online-Veranstaltung statt. Der VDL war durch Bundesgeschäftsführer Stephan Ludewig und die VDL-Landesgruppe Bayern – in persona Sebastian Eichelsbacher und Dr. Wolfgang Filter – vertreten. Am 1. Dezember 2020 präsentierten die Drei in einem von den Veranstaltern vorgegebenen Zeitfenster den Berufsverband und diskutierten mit den Teilnehmenden. Schon im Vorfeld konnten sich die Teilnehmenden an Hand der vom VDL herausgegebenen Videofilme über die Berufschancen als Agrarwissenschaftler informieren.

Auch wenn dieses Format kein Ersatz für eine Präsenzveranstaltung war, gelang es dennoch, die Struktur, die Ziele und den Nutzen des VDL zu veranschaulichen. Auch kleine persönliche Tipps für die Zeit nach dem Studium konnten mit auf den Weg gegeben werden. Zudem war es wichtig, auf dieser in Bayern seit vielen Jahren bekannten und stark frequentierten Kontaktbörse vertreten zu sein und sich somit auch bei den zahlreichen Firmen der Grünen Branche als Ansprechpartner für deren Nachwuchsrekrutierung anzubieten.

 

Berufschancen für Agrarwissenschaften

 

Der Film wurde gefördert aus Mitteln der Landwirtschaftlichen Rentenbank.

0 Kommentare

Dein Kommentar

An Diskussion beteiligen?
Hinterlasse uns Deinen Kommentar!

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.