VDL-Fahrt „Aktuelle Entwicklungen in der Agrar- und Ernährungswirtschaft“ zur Internationalen Grünen Woche 2019 nach Berlin

Die VDL-Fahrt zur Internationalen Grünen Woche 2019 nach Berlin war mit 30 Teilnehmenden aus dem ganzen Bundesgebiet sehr gut besucht. Im Rahmen Fahrt informierten Experten und Expertinnen aus Landwirtschaft und Ernährung die Teilnehmenden über neue Technologien sowie Innovationen der Agrar- und Ernährungswissenschaften. Den Teilnehmenden wurden darüber hinaus vielfältige Möglichkeiten geboten, sich mit Experten aus Wirtschaft, Verbänden und Wissenschaft sowie mit Bundestagsabgeordneten zu den aktuellen Themen der Agrar- und Ernährungswirtschaft auszutauschen.

Die VDL-Fahrt begann am Freitagnachmittag mit einem offiziellen Empfang im Haus der Land- und Ernährungswirtschaft in Berlin-Mitte. Von dort ging es zum legendären BayWa-Abend, wo sich die Teilnehmenden bei ausgelassener Stimmung kennenlernen und austauschen konnten.

TeilnehmerInnen der VDL-Fahrt zur Internationalen Grünen Woche 2019 (Foto: VDL)

Es folgte am Samstag ein fachliches Programm mit einer Führung durch die Halle des Bundesministeriums für Ernährung und Landwirtschaft im Rahmen der BMEL-Sonderschau 2019 zum Schwerpunktthema „Digitalisierung“. Wir besuchten hier unter anderem KTBL zum Thema „Der digitale Milchviehstall“ und gingen der Frage nach, wie Digitalisierung im Stall dem Tierwohl dient. Hier wurde uns von Frau Steinmetz z.B. der Entmistungsroboter demonstriert, ein sensorgesteuertes Stallreinigungssystem. Anschließend wurden wir von Dr. Keicher der Hochschule Geisenheim, Institut für Technik, empfangen. Er sprach mit den Teilnehmenden über die Nutzung von Drohnen im Weinbau. Am Messestand des ATB Institut für Agrartechnik Potsdam wurde der Gruppe die präzise Applikation von Pflanzenschutzmitteln im Obstbau anhand von Frucht- und Bodensensoren sowie Laserscannern näher gebracht. Die Teilnehmenden diskutierten an den verschiedenen Stationen auch über Fragen des Datenschutzes im Rahmen der zunehmenden Digitalisierung mit den Referenten.

Internationale Grüne Woche 2019 (Foto: VDL)

Nach dem Besuch der BMEL-Halle folgte eine Führung über den Erlebnis-Bauernhof des Forums Moderne Landwirtschaft e.V. Nach einer Begrüßung durch die Mitarbeiter des Forums Moderne Landwirtschaft wurde die Gruppe an Frau Noras vom Deutschen Verband Tiernahrung e. V. (DVT) übergeben. Dr. Hermann-Josef Baaken stellte der Gruppe den DVT und die wichtigsten Aufgaben vor. Anschließend teilten sich die Teilnehmenden in zwei Rundgänge auf:

Rundgang 1 „Digitales – Düngung, Pflanzenschutz und Pflanzenbau“ mit den Stationen Fendt, John Deere und Firma Kotte, Industrieverband Agrar

Rundgang 2 „Lebensmittelsicherheit und Tierwohl“ mit den Stationen Initiative Tierwohl, Kaufland, Bundesinstitut für Risikobewertung

Abschließend traf sich die gesamte Gruppe wieder am Messestand der Europäischen Kommission. Für alle Teilnehmenden bot sich nun noch die Möglichkeit, den Messebesuch individuell fortzusetzen.

Abends ging es dann gemeinsam zur Landjugendfete in die Columbiahalle. Sonntag setzte ein Teil den Besuch der Internationalen Grünen Woche 2018 individuell fort. Die andere Hälfte nahm an der Schulung „Mein öffentlicher Auftritt“ mit Julia Reinhardt, Chefredakteurin des VDL-Journals, teil.

TeilnehmerInnen folgen einem Vortrag zur Parlamentsgeschichte im Reichstag (Foto: VDL)

Montag früh wurden beim Gespräch mit den Bundestagsabgeordneten bzw. Referenten Hermann Färber (CDU) Stephan Protschka (AfD), Dr. Kirsten Tackmann (Die Linke) und Sonia Starosta (Bündnis 90/ Die Grünen), jede Menge Fragen u.a. zu den Zielen der GAP, der Technisierung und Digitalisierung in der Landwirtschaft und zu den Möglichkeiten des Zusammenbringens von Landwirten und Verbrauchern beantwortet. Im Anschluss hatten alle Teilnehmenden die Möglichkeit, an einer Hausführung im Reichstag mit dem Schwerpunkt Parlamentsgeschichte teilzunehmen, wo die Gruppe u.a. die Sitzungsräume der einzelnen Fraktionen besichtigen konnte. Den Abschluss des Nachmittags bildete ein Ausblick über ganz Berlin bei Sonnenuntergang von der Reichstagskuppel.

Gruppenfoto auf der Reichstagskuppel (Foto: VDL)

Am Abend wurde sich noch einmal in Schale geworfen für den Landjugendball im Palais am Funkturm. Hier saßen noch einmal alle Teilnehmenden der Fahrt zur Internationalen Grünen Woche nach Berlin 2019 zusammen und tauschten sich über die Erfahrungen der letzten Tage aus. Auch wurde noch einmal ausgelassen getanzt. Wir bedanken uns bei allen Teilnehmenden für die erlebnisreichen Tage und freuen uns schon auf die nächste Fahrt zur Internationalen Grünen Woche 2020 nach Berlin.

0 Antworten

Hinterlassen Sie einen Kommentar

Wollen Sie an der Diskussion teilnehmen?
Wir freuen uns über Ihren Beitrag!

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.