VDL_Logo

Auf Stippvisite im Bundesrat

Dabei erfuhren wird die bewegenden Geschichte des Gebäudes vom preußischen Herrenhaus, über Herrmann Görings Dienstsitz bis zum Dornröschenschlaf in der DDR-Zeit.
Die Vertreter des Hauses erklärten zudem die Aufgaben und Möglichkeiten des Verfassungsorgans und konnten manch Anekdote beisteuern. So wissen wir beispielsweise nun, dass nach den Reden im Bundesrat nicht geklatscht wird und dass die einzelnen Bundesländer mindestens drei, aber höchsten sechs Stimmen haben.

Anschließend trafen wir den für den Agrarbereich zuständigen Referent der Landesvertretung Brandenburg beim Bund, Dr. Sven Hildebrand, in seinem Haus, wo er uns erläutere, wie Brandenburg seinen politischen Einfluss über den Bundesrat geltend macht.

Zum Abschluss stellte Amanda Hasenfusz als Pressesprecherin der diesjährigen Bundesgartenschau an der Havel das Buga-Konzept und die geplanten Höhepunkte an den einzelnen Standorten vor.

(Patricia Steinborn)

0 Kommentare

Dein Kommentar

An Diskussion beteiligen?
Hinterlasse uns Deinen Kommentar!

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.