VDL: Ein neues Gesicht im Vorsitz der Bundessparte Studierende

Die bisherige Vorsitzende der Bundessparte Studierende Leonie Göbel stand aufgrund ihres nahenden Studienabschlusses für dieses Amt nicht mehr zur Wahl. Sie engagiert sich fortan in der neu gegründeten Bundessparte Young Professionals.

Die Bundesspartensitzung der Studierenden begann mit einer ausführlichen Berichterstattung der acht Studierendengruppen.
Als eine Schwierigkeit, neue Studierendengruppen an anderen Hochschulstandorten zu etablieren, wurde identifiziert, dass den Studierenden oft nicht klar sei, welche Vorteile die studentische VDL-Mitgliedschaft biete. Die Studierendengruppen organisieren aktuell zusammen über 100 Veranstaltungen an ihren jeweiligen Standorten. Einen bundesweit einheitlichen Flyer sollen dabei unterstützen die Vorteile der VDL-Mitgliedschaft den Studierenden näher zu bringen.
Ferner wurde in der Sitzung beschlossen, dass alle Studierendengruppen am 2. Digitalen Agrar-Karrieretag am 29.10.2018 teilnehmen werden.

Vorsitzende der Bundessparte Studierende (v.l.n.r.): Sebastian Streit und Melanie Annen Foto: VDL

 

Zudem wurden Melanie Annen und Sebastian Streit zu den Bundesstudierendensprechern gewählt. Leonie Göbel stellte sich aufgrund ihres nahenden Studienabschlusses nicht mehr für dieses Amt zur Wahl. Melanie Annen, die bereits seit dem vergangenen Jahr das Amt der stellvertretenden Bundesstudierendensprecherin innehatte, möchte auch weiterhin die Arbeit der Studierendengruppen unterstützen: „Unter anderem möchte ich Hinweise zum erfolgreichen Durchführen von Veranstaltungen sammeln und allen Gruppen zur Verfügung stellen.“ Auch Sebastian Streit ist motiviert, die einzelnen Studierendengruppen zu unterstützen: „Ich möchte die Arbeit der Studierenden im VDL noch besser miteinander verknüpfen, um mit gemeinsamen Projekten, wie einem bundeseinheitlichen VDL-Flyer für Studierende, ein einheitliches und vor allem überzeugendes Angebot anzubieten.“
Wünsche und Ideen können gerne an studierende@vdl.de gesendet werden.

 

0 Kommentare

Dein Kommentar

An Diskussion beteiligen?
Hinterlasse uns Deinen Kommentar!

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.