VDL begrüßt Initative Farm-Food-Climate Challenge

Das Farm-Food-Climate Bootcamp am 24.07.2020 war der Startpunkt für die Ideen-Entwicklung und -Umsetzung der Farm-Food-Climate Challenge. Die Farm-Food-Climate Challenge ist eine Innovationsplattform für eine klimapositive Landwirtschaft und Ernährung. In einem breiten Beteiligungsprozess bündelt und stärkt die Challenge innovative Initiativen aus der Gesellschaft für eine nachhaltige Entwicklung entlang der gesamten Wertschöpfungskette des Agrar- und Ernährungssektors. Organisator:innen sind ProjectTogether und die elobau Stiftung. Förderpartnerin ist das Vodafone Institut für Gesellschaft und Kommunikation.

 

“Gesellschaftliche Herausforderungen werden nur gelöst, wenn alle relevanten Stakeholder angemessen beteiligt sind und zusammenarbeiten. Genau hier setzt die die Farm-Food-Climate Challenge an bündelt und fördert Initiator:innen, die innovative Lösungsansätze für einen klimapositiven Ernährungssektor entwickeln und dabei die gesamte Wertschöpfungskette in den Blick nehmen. Dieser Ansatz hat uns überzeugt und wir sind gerne dabei!”, so VDL-Präsident Markus W. Ebel-Waldmann.

 

“Dass beim Bootcamp so viele Beteiligte mit so verschiedenen Hintergründen zusammengearbeitet haben, beweist das große Engagement und den Gestaltungswillen der Zivilgesellschaft, wenn es darum geht, den Agrar- und Ernährungssektor zukunftsfähig
zu machen. Das jetzt entstandene Momentum werden wir nutzen, um in den kommenden neun Monaten über einhundert konkrete Lösungen intensiv zu unterstützen, damit sie einen aktiven Beitrag zu einer klimapositiven Landwirtschaft und Ernährung leisten. Wir suchen Menschen, die bereit sind, Neues zu wagen, das scheinbar Unmöglich möglich zu machen, Ideen zu testen und stetig zu verbessern.”, äußerte sich Philipp von der Wippel (Geschäftsführer ProjectTogether, Initator der Farm-Food-Climate Challenge) nach dem Bottcamp.

Zahlen, Daten, Fakten

  • Rund 200 Beteiligte aus Agrar- und Ernährungswirtschaft, Zivilgesellschaft, Klimabewegung, Start-Up-Szene, Wissenschaft, Bundespolitik und weiteren Bereichen kamen am 24.07.2020 zum Auftakt des Farm-Food-Climate Bootcamp zusammen.
  • 169 Teilnehmer:innen sind direkt auf dem Slack-Kanal aktiv geworden und 48 Stunden lang gearbeitet, neue Initiativen gestartet oder bestehende Initiativen weiterentwickelt.
  • 34 Initiativen und Kooperationen sind direkt am Wochenende entstanden.
  • Sie alle bewerben sich damit direkt für das Unterstützungsprogramm der Farm-Food-Climate Challenge. Die Bewerbungsphase läuft noch diese Woche, bis 31. Juli 2020. Auch Teams, die nicht am Bootcamp teilgenommen haben, können sich bewerben.
  • Luisa Neubauer von Fridays for Future Deutschland wendete sich in einer sehr persönlichen Videobotschaft an die Farm-Food-Climate Community und appellierte an die Verantwortung von allen, ihre Ideen einzubringen und umzusetzen
  • Eine Videobotschaft sendete auch Florian Pronold, Staatssekretär im für Umwelt, Naturschutz und nukleare Sicherheit (BMU); Keynote-Speakerin war Prof. Dr. Engel Friederike Hessel, Digitalisierungsbeauftragte für das Bundesministerium für Ernährung und Landwirtschaft (BMEL)
0 Kommentare

Dein Kommentar

An Diskussion beteiligen?
Hinterlasse uns Deinen Kommentar!

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.