Green Livestream – „Morgens im Betrieb, Nachmittags im Ministerium“

Am 10. Dezember 2020 wurde erneut ein „Green Livestream – der grüne Berufstalk“ von den Young Professionals ausgerichtet. Als Referent konnte Herr Dr. Hendrik Führs als Leiter des Fachbereichs Beratung und Qualitätsmanagement bei der Landwirtschaftskammer Niedersachen gewonnen werden. Zahlreiche Teilnehmer nahmen das Angebot an und sorgten für einen interaktiven Austausch und somit einen lockeren Gesprächsverlauf.

Herr Dr. Führs leitete mit einer kurzen Biografie seiner bisherigen Laufbahn in das Gespräch ein. Nach dem Abschluss seines Gartenbaustudiums, begann er eine Promotion am Institut für Pflanzenernährung in Hannover. Durch die Vielfalt der Wissenschaft begeistert, sollte der Weg der Forschung dann weiter zu einer Professur folgen. Von einer Stellenausschreibung der K+S aufmerksam geworden, änderte sich der geplante Weg jedoch in Richtung Beratung. Hier agierte Herr Dr. Führs weltweit beratend für das Unternehmen. Nach zwei Jahren überwiegender Reisetätigkeit, sollte der neue Aufgabenbereich doch etwas heimatnaher ausgelegt sein.

Mit einem Referendariat an der LWK Niedersachsen musste dann nochmals die Schulbank gedrückt werden. Die Ausbildung eröffnete jedoch den Weg in leitende Funktionen innerhalb einer Behörde. Seit 2019 bekleidet er nun den Posten des Fachbereichsleiters für Beratung und Qualitätsmanagement.

Das Motto „Morgens im Betrieb, Nachmittags im Ministerium“ hatte sich Herr Dr. Führs selber für den Green-Livestream ausgewählt. Warum sollten die Teilnehmer im weiteren Verlauf der Veranstaltung erfahren.

Gegenüber der klassischen pflanzenbaulichen Beratung, die meist über den Sommer benötigt, wird, befinden sich die arbeitsintensiveren Phasen meist im Winterhalbjahr, wenn die pflanzenbaulichen Entscheidungen betriebswirtschaftlich überprüft werden. Das Referendariat bot hier bereits auf Grund der vielen unterschiedlichen Bereiche der Ausbildung eine gute Grundlage. Weiterhin bietet die LWK gute Fortbildungs- und Entwicklungs-möglichkeiten für seine Mitarbeiter an.

Vor Orttermine am Morgen und die Nacharbeitung im Büro am Nachmittag, boten vielfach eine gelungene Abwechslung. Mit steigender Verantwortung änderte sich der Aufgabenbereich jedoch immer weiter von externen zu internen Aufgaben und Anforderungen so Dr. Führs. Strategische Planung und das führen seines tollen Teams sind neue und interessante Herausforderungen, die keine Langeweile aufkommen lassen. Gerade in der jetzigen Zeit unter Corona eine spannende aber vor allem fordernde Aufgabe.

Geduld, langfristiges strategisches Denken und an manchen Stellen ein dickes Fell nannte Herr Dr. Führs als ein paar Skills, die einem Bewerber sicherlich nicht schaden.

Alles in allem konnten die Teilnehmer einen kleinen Einblick in das Tätigkeitsfeld eines Fachbereichsleiters in der LWK bekommen und etwas über die vielen Entwicklungs- und Förderungsmaßnahmen erfahren.

Am Ende konnten alle Fragen beantwortet werden. Wir danken Herrn Dr. Führs nochmals recht herzlich für das offene und interessante Gespräch.

0 Kommentare

Dein Kommentar

An Diskussion beteiligen?
Hinterlasse uns Deinen Kommentar!

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.