Professor Wolfgang Prollius feiert 80. Geburtstag

Foto: HS Geisenheim University

Professor Dipl.-Ing. Wolfgang Prollius, selbst Geisenheimer Alumnus und später zwei Dekaden Professor im Fachbereich Gartenbau und Landespflege der damaligen Fachhochschule Wiesbaden, Standort Geisenheim, feiert am 02. April 2022 seinen 80. Geburtstag. Die Hochschule Geisenheim und ihr Ehemaligenverband, die VEG – Geisenheim Alumni Association e. V., denen der Jubilar auch 15 Jahre nach dem Eintritt in den Ruhestand noch eng verbunden ist, gratulieren herzlich.

Professor Dipl.-Ing. Wolfgang Prollius hat sich um die akademische Ausbildung der Landschaftsarchitekturstudierenden in Geisenheim in besonderem Maße verdient gemacht. Studienfach- und Studienverlaufsplanung, Exkursionen und die intensive Betreuung von Abschlussarbeiten: Hochschullehre war für ihn stets eine Herzensangelegenheit und ging weit über die festgeschriebenen Semesterwochenstunden hinaus. Auch in der Selbstverwaltung der Hochschule brachte sich Professor Dipl.-Ing. Wolfgang Prollius intensiv sein. Als Dank und Anerkennung für dieses Engagement zeichneten ihn „seine“ Hochschule und der Ehemaligenverband 2015 mit dem Professor-Müller-Thurgau-Preis aus. Der Preis wird an Persönlichkeiten verliehen, die sich für die Hochschule Geisenheim und ihre Vorgängerinstitutionen in beispielhafter Weise eingesetzt haben.

Auch für die Belange des Berufsstandes der Landschaftsgärtnerinnen und -gärtner sowie Landschaftsarchitektinnen und -architekten im Allgemeinen setzte sich Professor Dipl.-Ing. Wolfgang Prollius immer ein – und tut das bis heute. Sein langjähriger Wegbegleiter Prof. Dr. Michael Goecke, ehemaliger Professor an der Hochschule Weihenstephan-Triesdorf in Freising, hat anlässlich des 80. Geburtstags von Professor Dipl.-Ing. Wolfgang Prollius dessen Weg nachgezeichnet.

Zum Wintersemester 1987/88 erhielt Dipl.-Ing. Wolfgang Prollius den Ruf für eine Professur an die Fachhochschule Wiesbaden im Fachbereich Gartenbau und Landespflege, Vertiefungsrichtung Landschaftsbau mit den Lehr­inhalten Projektplanung, Bauabwicklung und Darstellungstechnik. Der für die Lehre erforderliche Praxisbezug wurde von ihm durch den ständigen Dialog mit den Berufsverbänden, mit Firmen und Planungsbüros und den Mitglied­schaften in berufsständigen Vereinigungen gewährleistet.

Wolfgang Prollius war von Beginn an neben seiner Lehrtätigkeit an der FHW in Geisenheim (heute Hochschule Geisenheim University) in der Hochschulselbstverwaltung tätig, so als Dekan des Fachbereichs von 1990 bis 1993, und wirkte in zahl­reichen Gremien mit. Darüber hinaus engagierte er sich auch außerhalb der Hochschule. Er wirkte u.a. in den 90er Jahren beim Aufbau der Fachhochschule Erfurt als Gründungsbeauftragter für die Fachbereiche Gartenbau und Land­schaftsarchitektur.

Nach Gärtnerlehre und Gesellenjahren in Deutschland und der Schweiz studierte Wolfgang Prollius von 1964 bis 1967 an der Hessischen Lehr- und Forschungsanstalt für Wein-, Obst- und Gartenbau in Geisenheim, Studienrichtung Gartenarchitektur und Landschaftspflege. Nach Jahren der Berufspraxis als Ingenieur in Berlin bei den Firmen Herbert Gies und Ingolf Schmoll studierte er an der Technischen Universität Berlin, Fachbereich Landschaftsbau, Studienrichtung Landschaftsplanung.

1976 wurde Wolfgang Prollius zum Leiter des Gartenamtes Bremen-Nord berufen, einem Aufgabenbereich mit 150 Mitarbeitern und 480 ha zu betreuenden öffentlichen Grünflächen (u.a. dem Vegesacker Stadtpark und Knoops Park in St. Magnus). In der Zeit seiner Leitungstätigkeit konnte der Bestand an öffentlichen Grünanlagen um 100 ha auf 660 ha erweitert werden. Als Mitglied der Ständigen Konferenz der Gartenamtsleiter beim Deutschen Städtetag konnte er von 1976 an alle wesentlichen Entwicklungen auf dem Sektor des öffentlichen Grüns und im Landschaftsbau begleiten.

Mit Ablauf des Wintersemesters 2006/2007 wurde Wolfgang Prollius nach fast 20jähriger Hochschultätigkeit im Fachbereich Gartenbau und Landespflege der FH Wiesbaden in den wohlverdienten Ruhestand verabschiedet. Damit ging eine Zeit zu Ende, die geprägt war durch Engagement und Kompetenz sowie unermüdlichen Einsatz für die Studierenden, wofür er mit dem renommierten Müller-Thurgau-Preis seiner Hochschule geehrt wurde.

Über Jahrzehnte, seit den 70er Jahren in Bremen, ist Wolfgang Prollius der Deutschen Gesellschaft für Gartenkunst und Landschaftskultur e.V. (DGGL) besonders verbunden, u.a. als 1. Vorsitzender des Landesverbandes Hessen nach seiner Emeritierung. Darüber hinaus organisiert er Semestertreffen für den Geisenheimer Alumni-Verband, beobachtet aufmerksam und kritisch die Entwicklung des Berufsstandes und bringt interessierten Besuchern die landschaftlichen Besonderheiten des Weltkulturerbes Mittleres Rheintal nahe.

Am 2. April 2022 begeht Prof. Wolfgang Prollius seinen 80. Geburtstag.

Die Hochschule Geisenheim und ihr Alumniverband gratulieren Professor Dipl.-Ing. Wolfgang Prollius von Herzen und wünschen ihm für den kommenden Lebensabschnitt vor allem Gesundheit und Zufriedenheit; wir freuen uns auf weiteren regen Austausch.

Quelle: HS Geisenheim University

0 Kommentare

Dein Kommentar

An Diskussion beteiligen?
Hinterlasse uns Deinen Kommentar!

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.