Key-Visual Key-Visual Key-Visual Key-Visual
15. September 2015

Workshop "Wieviel Regulierung braucht der Bodenmarkt?" am 22. Oktober an der Universität Rostock

Am 22. Oktober findet ein 1-tägiger Workshop zum Thema "Wieviel Regulierung braucht der Bodenmarkt?" an der Universität Rostock statt.

Von 2000 bis 2013 sind die Kaufpreise für Boden nach Angaben des Statistischen Bundesamtes um 80 Prozent gestiegen. Als Gründe für diese Preisentwicklung werden Gewinnerwartungen landwirtschaftlicher Unternehmen sowie Wettbewerbs- und institutionellen Rahmenbedingungen des Bodenmarktes genannt. Ist also die beobachtete Preisentwicklung die Folge einer verbesserten Ertragslage in der Landwirtschaft oder führt z.B. das Engagement nichtlandwirtschaftlicher Investoren zu steigenden Bodenpreisen?

Vor diesem Hintergrund wird aktuell kontrovers darüber diskutiert, ob der Bodenmarkt in Deutschland stärker reguliert werden sollte. Ziel des Workshops ist es, Standpunkte und Ergebnisse wissenschaftlicher Untersuchungen zu diesem Thema zwischen Experten aus Wissenschaft, Politik, Verwaltung, Beratung und Praxis auszutauschen.

Ort: Aula der Universität Rostock
Datum: 22. Oktober 2015 // 10:30 Uhr bis 15:30 Uhr
Teilnehmerbeitrag: 25 EUR Verpflegungspauschale.

Hier finden Sie Flyer und Programm

Um Anmeldung wird gebeten.

Kontakt:
Prof. Dr. Silke Hüttel
Kathrin Podehl
Fon    + 49 (0)381 498-3261
Fax    + 49 (0)381 498-3262
Mail   agecon@uni-rostock.de

Weitere Informationen finden Sie hier:
http://www.auf-ae.uni-rostock.de/veranstaltungen/#c436862