Key-Visual Key-Visual Key-Visual Key-Visual
14. Oktober 2013

Junge Gärtner und Landwirte für Praktikum in Japan gesucht

BERLIN/BONN. Im nächsten Jahr führt der Deutsche Bauernverband (DBV) wieder sein Praktikantenprogramm mit Japan durch und sucht dafür noch Mitstreiter. Wie der DBV in der vergangenen Woche mitteilte, gibt es fünf Plätze für junge Berufstätige und Studenten aus den Bereich Garten- und Landschaftsbau sowie der Landwirtschaft im Alter von 20 bis 30 Jahren. Interessierte sollen sich bei der Schorlemer-Stiftung  des DBV bis zum 15. November melden. Das Programm sei grundsätzlich auf 1 Jahr angelegt, heißt es weiter. In den Bereichen Gemüsebau, Zier- und Topfpflanzen sowie Landwirtschaft könne es auf acht Monate verkürzt werden, Im Bereich Garten- und Landschaftsbau seien die Chancen darauf eher gering. Eine Vermittlung in der Tierhaltung erfolge nicht. Grundkenntnisse der japanischen Sprache seien keine Vorbedingung für die Teilnahme, so der DBV. Dafür gebe es einen Intensivkurs am Landessprachinstitut Nordrhein- Westfalen in Bochum Anfang 2014. Ein Orientierungs- und Auswahlseminar für die Bewerber ist noch für November in Bonn geplant. Aufgeschlossenheit gegenüber den japanischen Leben- und Arbeitsverhältnissen und gründliche Vorbereitung auf Japan werden erwartet, ebenso eine gewisse Flexibilität beim fachlichen Einsatz. Flugkosten bis beziehungsweise ab Tokio werden gestellt. Jeder Teilnehmer erhält während des Praktikums laut DBV freie Unterkunft und Verpflegung sowie ein Taschengeld. Der Eigenanteil an den Programmkosten beträgt pro Teilnehmer insgesamt 1650€.
Quelle: Agra-Europa 41/13