VDL_Logo

Hinweise auf Artikel und Sendungen sowie Fragen dazu

Hinweise auf Artikel und Sendungen sowie Fragen dazu

Liebe VDL-Mitglieder und Gäste unserer Veranstaltungen,

nachstehend der Hinweis auf einen sehr interessanten Artikel von Frau Tina Ternus. Sie beschäftigt sich mit der gesteuerten Meinungsbildung in der Presse und damit in der Gesellschaft durch unsere Stromkonzerne und andere Wirtschaftsvertreter. Interessant dabei sind die Wirkmechanismen und die damit verbundene Unfähigkeit des Bürgers hinter die Kulissen zu schauen. Nur zahlen müssen wir die Zeche als Bürger.

Die hier geschilderte Verfahrensweise kann 1:1 übertragen werden auf Kampagnen gegen die Landwirtschaft und andere. Aktuell sehen wir es in der russischen Propaganda über soziale Medien und diverse Fernsehkanäle, die gegen die Ukraine gerichtet ist.

Der Artikel ist in der SONNENENERGIE erschienen und kann hier kostenlos gelesen werden:
Teil 1: http://bit.ly/1ka9r7q
Teil 2: http://bit.ly/1qNos4g

Ebenfalls empfehlen kann ich den Kommentar von Herrn Döschner vom WDR, warum und wie man die Energiewende künstlich verteuert hat. Es dauert nur drei Minuten. Kurz und treffend.

http://www.deutschlandradio.de/audio-archiv.260.de.html?drau:broadcast_id=143

Wollen wir das Bild der Landwirtschaft in den Medien zum Thema eines unserer kommenden VDL AfterWORK AgrarTREFF angehen? Dazu könnten wir einen Zeitungsredakteur einladen. Ihre Meinung dazu bitte auf http://ow.ly/z6uWq

*****

Wer wissen möchte, wie das Fracking funktioniert, das schon unsere Trinkwasservorräte bedrohen könnte, der darf mal eine Viertelstunde Herrn Prof. Lesch zusehen. Ich möchte diese Begabung haben, schwieriges leicht verständlich zu erklären.

www.youtube.com/watch?v=JJj9-dZh_f4

******

Und wer zum Schluss noch einmal eine gute Stunde für Landwirtschaft und Welternährung übrig hat, der sollte sich den Film „Zukunft pflanzen“ von ARTE herunterladen. Aber bald, meist stehen diese Dinge nicht lange in der Mediathek. Ich habe den Film gerne gesehen und einiges gelernt.

tinyurl.com/ozsbqgn

Fazit: Die richtigen Sender hören und sehen lohnt sich.

Wollen wir das Thema „Agrarexporte der EU und die Wirkung auf die Selbstversorgung afrikanischer Länder“ zum Thema eines unserer kommenden VDL AfterWORK AgrarTREFF angehen? Dazu könnten wir einen vielleicht migrationsbetonten Referenten einladen und auf die Kenntnisse unserer Mitglieder mit Afrikaerfahrung zurückgreifen. Ihre Meinung dazu bitte auf ow.ly/z6uWq .

Soviel für heute. Ich bin gespannt auf Ihre Antworten.

Viele Grüße

Gustav Wehner

0 Kommentare

Dein Kommentar

An Diskussion beteiligen?
Hinterlasse uns Deinen Kommentar!

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.