VDL_Logo

Einladung zur Fachexkursion nach Süddänemark am 13.-14. September 2019

EU-Verordnungen im Spannungsfeld zwischen Gleichbehandlung, regionalen Besonderheiten und nationalen Partikularinteressen

Hinter diesem komplexen Thema verbirgt sich eine eher einfache Frage: Wie setzen die Mitgliedsstaaten der EU eigentlich die aus Brüssel kommenden EU-Verordnungen in praktische Agrarpolitik um und wie nehmen die Landwirte diese Umsetzung auf den Betrieben wahr? Geht es da gerecht zu oder hat der eine oder andere Landwirt – je nach Nationalität oder auch Region – Vor- oder Nachteile gegenüber den Nachbarn? Ein konkretes Beispiel bietet aktuell die Düngeverordnung (DüV), die deshalb im Mittelpunkt der Exkursion steht. Man hört, dass Dänemark die Düngeverordnung deutlich konsequenter umsetzt als Deutschland, dass aus Dänemark aber in Zukunft kein Qualitätsweizen mehr kommen wird, weil die DüV das „Auf-den-Punkt-Düngen“ auf höchste Proteingehalte zum unkalkulierbaren Risiko macht. Horrorvision oder alles halb so wild? Wir fragen nach und diskutieren mit Landwirten und Beratern, die teils auf beiden Seiten der Grenze tätig sind bzw. Flächen bewirtschaften.

Das vollständige Programm, die Teilnahmebedingungen und das Anmeldeformular finden Sie hier:

Einladung-Dänemark-Mailverteiler.pdf
0 Antworten

Hinterlassen Sie einen Kommentar

Wollen Sie an der Diskussion teilnehmen?
Wir freuen uns über Ihren Beitrag!

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.