Besichtigung der Markthalle 9

Sabine Laaks brachte uns Konzept und Geschichte der neuen Iniative nahe. Frau Laaks begleitet die Qualitätsentwicklung in der Halle, organisiert den Wochenmarkt und beschäftigt sich mit der Bildungsarbeit in der Halle.
Das 125 Jahre alte Gebäude, welches ein historisches Baudenkmal ist, sollte ursprünglich in einen Supermarkt umgewandelt werden. Die heutigen Macher setzen dagegen seit 2011 auf eine Wiederansiedlung des kleinteiligen Lebensmittelhandels und -handwerks, möglichst mit regionalen Bezug.

Markthalle 9, Foto: Steinborn

Eine gläserne Bäckerei und Metzgerei sowie eine kleine hauseigene Brauerei sollen die Produktion von Lebensmitteln für Städter wieder erfahrbar machen. Neben dem regulären Betrieb sind es aber vor allem die Streetfoodmärkte, Themenmärkte und Bildungsveranstaltungen, die die Markthalle über Belin hinaus bekannt gemacht haben.
In der Brauerei Heidenpeters im Untergeschoss gab es dann noch eine exklusive Führung für uns und hauseigenes IPA zum Probieren. (Steinborn)

0 Kommentare

Dein Kommentar

An Diskussion beteiligen?
Hinterlasse uns Deinen Kommentar!

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.