Key-Visual Key-Visual Key-Visual Key-Visual
20. Juni 2018

VDL-Jahrestagung 2018

Die VDL-Jahrestagung fand vom 24. bis 26. Mai 2018 in Seevetal nahe Hamburg statt. Die Mitglieder der acht Landesverbände sowie hochrangige Gäste aus Wissenschaft, Politik und Wirtschaft nutzten die Gelegenheit für angeregte Fachdiskussionen, zur Netzwerkpflege sowie zum kollegialen Austausch.


Studentische Teilnehmer der VDL-Jahrestagung 2018 Foto: VDL

Rund 100 Mitglieder waren der Einladung des VDL-Bundesverbands sowie der beiden gastgebenden VDL-Landesverbände - Niedersachsen und Hamburg - gefolgt und in das vor den Toren Hamburgs gelegene Seevetal gereist. Drei spannende Tage lang drehte sich alles um die Geschicke des VDLs – wobei natürlich auch die geselligen Aspekte nicht zu kurz kamen.
Die VDL-Jahrestagung bot wieder ein abwechslungsreiches Programm mit ausgewählten Fachexkursionen sowie vielen kollegialen Begegnungen.

Teilnehmer auf dem Versuchsfeld der Versuchsstation Dethlingen                 Foto: VDL

Fachexkurison Kernkompetenz Kartoffeln
Die erste Exkursion bewegte sich entlang der Wertschöpfungskette Kartoffelwirtschaft von der Züchtung über den Anbau bis hin zu Vermarktung. Wir besuchten zunächst den Betrieb von Henner Jakobs, der sich auf den Anbau von Vermehrungskartoffeln spezialisiert hat. Er informierte uns vor allem über die notwendigen Pflegemaßnahmen.
Der nächste Stopp führte uns zu dem Biobauern Karsten Ellenberg, dem Hauptinitiator des „Freundeskreises rettet Linda“, der mit dafür sorgte, dass die beliebte Kartoffelsorte Linda nicht vom Markt verschwand. Zum Schluss machten wir noch an der Versuchsstation Dethlingen Halt und informierten uns über deren Forschungsschwerpunkte.

Naturschutzpark Lüneburger Heide Foto: Katharina Bischoff

Fachexkursion Kernkompetenz Tierhaltung
Zuerst ging es zum Landwirtschaftlichen Bildungszentrum Echem der LWK Niedersachsen, wo wir durch die Milchvieh- und Schweineställe geführt wurden. Die Tiere werden in unterschiedlichen Stallsystemen gehalten, um den Azubis viele unterschiedliche Techniken näherzubringen. Die zweite Station der Exkursion war der Hof Tütsberg in der Lüneburger Heide, der 890 ha landwirtschaftliche Nutzfläche sowie 4.450 ha Heide ökologisch bewirtschaftet. Nach einer kurzen Führung über den Hof ging es in zwei Pferdekutschen raus in die Heide zu einer der sechs Heidschnuckenherden, mit denen die Heide täglich bewirtschaftet wird. Anschließend gab es auf dem Hof Kaffee und Buchweizentorte.

Teilnehmer zu Besuch bei ADM Hamburg AG Foto: VDL

Fachexkursion Kernkompetenz Rohstoffwirtschaft
Zuerst besichtigten wir Worlée Naturprodukte, wo Tee, Kräuter und Gewürze aus aller Welt zu Ingredienzien für Nahrungs- und Futtermittel verarbeitet werden. Die Gruppe wurde durch den Geschäftsführer, Bernd Rosenstein, begrüßt und von ihm und seinen Kollegen durch die Anlage geführt, in welcher es in jeder Halle nach anderen Kräutern und Gewürzen duftete. Anschließend wurde die Ölmühle der ADM Hamburg AG besichtigt, eine der größten Ölmühlen Europas. Jaana Kleinschmit von Lengefeld begrüßte uns. Ausgestattet mit Schutzbrillen und Helmen konnten wir die Verarbeitung von Raps und Sojabohnen zu Schrot und Öl selbst miterleben.

Am Freitag Abend konnten wieder zahlreiche Ehrengäste aus Politik, Wirtschaft und Wissenschaft begrüßt werden, darunter der Präsident des Bauernverbands Hamburg, Martin Lüdeke, der Vizepräsident des Niedersächsischen Landvolks, Jörn Ehlers, der Geschäftsführer der Marketinggesellschaft der niedersächsischen Land- und Ernährungswirtschaft, Dr. Christian Schmidt, sowie der Abteilungsleiter Verwaltung und Personalchef der LWK Niedersachsen, Hermann Geerken, die im Rahmen des Begegnungsabends ihre persönlichen Grußworte an uns VDL-Mitglieder richteten.

Im nächsten Jahr feiern wir die Gründung unseres Berufsverbands vor 100 Jahren. Passend dazu wurde dieses Jahr der Saal, in dem der Begrüßungsabend stattfand, mit 99 Luftballons in den VDL-Farben dekoriert. Am Samstag gingen dann – nach einer gemeinsamen Fachexkurison zum Thema "Kaffee, Tee, Gewürze - Der Handel mit Kolonialwaren im Wandel der Zeit" durch die Hamburger Speicherstadt – drei spannende und ereignisreiche Tage zu Ende.

Allen, die an der ausgezeichneten Organisation der Jahrestagung beteiligt waren – namentlich Gustav Wehner, Dr. Juhl Jörgensen, Dr. Oliver Köhn und Ruth Franken vom LV Niedersachsen sowie Thorsten Hansen vom LV Hamburg – gilt unser herzlicher Dank!