Key-Visual Key-Visual Key-Visual Key-Visual
14. März 2016

Bewerben Sie sich jetzt um den Deutschen Nachhaltigkeitspreis 2016!

2016 wird der Deutsche Nachhaltigkeitspreis zum neunten Mal vergeben. Die Auszeichnung ist eine Initiative der Stiftung Deutscher Nachhaltigkeitspreis e.V. in Zusammenarbeit mit der Bundesregierung, dem Rat für Nachhaltige Entwicklung, kommunalen Spitzenverbänden, Wirtschaftsvereinigungen, Forschungseinrichtungen und zivilgesellschaftlichen Organisationen.


Der Wettbewerb richtet sich an Unternehmen, die mit ihren Produkten und Dienstleistungen besonders erfolgreich ökologische und soziale Herausforderungen annehmen und Nachhaltigkeit als wirtschaftliche Chance nutzen. Teilnahmeberechtigt sind alle Unternehmen, die in Deutschland Produkte oder Dienstleistungen anbieten.

Der Wettbewerb läuft vom 1. März bis zum 22. April 2016 und erhebt über einen Online-Fragebogen das Nachhaltigkeitsprofil aller Bewerber. Nach der Auswertung der Methodikpartner wird das Spitzenfeld in jeder Kategorie ermittelt und zu einer Shortlist zusammengestellt. Die Unternehmen dieser Shortlists werden dazu eingeladen, zwischen dem 30. Mai und dem 17. Juni 2016 eine Detaillierung ihrer Nachhaltigkeitsleistungen für die Juryunterlagen zu geben, die den Juroren vorgestellt werden.

Die Expertenjury unter dem Vorsitz von Prof. Dr. Günther Bachmann, Generalsekretär des Rates für Nachhaltige Entwicklung, wählt am 8. September 2016 die Sieger und Finalisten des Deutschen Nachhaltigkeitspreises aus. Dieses Gremium – jährlich berufen durch das Kuratorium der Stiftung Deutscher Nachhaltigkeitspreis – bringt Perspektiven aus Wirtschaft, Forschung, Zivilgesellschaft und Politik in den Entscheidungsprozess ein. Die Preise werden am 25. November 2016 im MARITIM Hotel Düsseldorf vergeben.

2016 wird der Deutsche Nachhaltigkeitspreis in diesen Kategorien vergeben:

•    Kleine und mittlere Unternehmen
Preis für Unternehmen mit weniger als 500 Mitarbeitern und weniger als 50 Mio. € Umsatz, die durch innovative Nachhaltigkeitsstrategien und darauf gründenden Maßnahmen wichtige Impulse für die erfolgreiche Bewältigung der relevanten Nachhaltigkeitsherausforderungen setzen.

•    Mittelgroße Unternehmen
Preis für Unternehmen ab 500 bis max. 5.000 Mitarbeitern oder einem Umsatz zwischen 50 und 500 Mio. €, die mit ihren durchgehend und breit verankerten Nachhaltigkeitsstrategien und darauf gründenden Maßnahmen besonders konsequent und erfolgreich Beiträge zu einer zukunftsfähigen Entwicklung leisten.

•    Große Unternehmen
Preis für Unternehmen mit mehr als 5.000 Mitarbeitern und mehr als 500 Mio. € Umsatz, die mit ihren Nachhaltigkeitsstrategien und darauf gründenden Maßnahmen erfolgreich den „großen Hebel“ für eine zukunftsfähige Entwicklung nutzen.

•    Sonderpreise: Marke und Ressourceneffizienz

Der Preis ist kein Ranking, nur die Besten jeder Kategorie werden bekannt gegeben. Die Teilnahmegebühr beträgt je nach Unternehmensgröße zwischen € 150,- und € 750,- zzgl. MwSt.

Weitere Informationen finden Sie unter www.nachhaltigkeitspreis.de


Der VDL ist institutioneller Partner des Deutschen Nachhaltigkeitspreises 2016.