Key-Visual Key-Visual Key-Visual Key-Visual
28. April 2016 | LV Ost

Führung über das Schöneberger Südgelände

Gut zwei Stunden ging es mit Detlev Dahlmann über den „Natur-Park Schöneberger Südgelände“. Der ehemalige Bau- und Projektleiter des Natur-Parks berichtete über die Entstehungsgeschichte und wies besonders auf die zahlreichen Naturbesonderheiten hin.


Detlev Dahlmann erläutert Konzept und Umsetzung (Foto: Steinborn)

Das begehbare Areal war einst Teil des Rangierbahnhofs Tempelhof mit Bahnbetriebswerk, der 1889 fertiggestellt wurde und zu den leistungsstärksten Bahnanlagen Berlins gehörte. Durch die besondere Lage Berlins nach dem Zweiten Weltkrieg wurde der Bahnbetrieb bis 1952 schrittweise eingestellt. Nach rund 50 Jahren stillgelegter Bahnbetriebsamkeit entwickelte sich auf dem einst gleis- und schotterreichen Gelände eine bemerkenswerte Naturvielfalt zurück. Um diese zu erhalten, stellte man das überwiegende Gebiet 1999 unter Natur- und Landschaftsschutz. (Gagsch)