Key-Visual Key-Visual Key-Visual Key-Visual
01. März 2016 | LV Weser-Ems

Erläuterungen zur Mitgliederversammlung 2016


Zufahrt zur Netzleitstelle

Liebe Mitglieder des VDL Weser-Ems,

heute erhalten Sie die näheren Angaben zu unserer Mitgliederversammlung am 17. März.

Wir haben dieses Jahr eine Menge zu tun mit unserer Mitgliederversammlung. Zunächst ist es so, dass die Amtsperiode des amtierenden Vorstandes mit dieser MV endet. Also muss ein neuer Vorstand gewählt werden, der dann bis zum Vollzug des Zusammenschlusses der drei Verbände im Amt ist. Es lohnt nicht, hierfür eine große Kandidatensuche zu beginnen. Der Vorstand hat beschlossen, sich einer Wiederwahl zu stellen. Damit würde die Amtszeit des jetzigen Vorstandes um wenige Monate verlängert. Wir halten dieses für eine sinnvolle Lösung. Deshalb bitte ich Sie die Wahlunterlagen auszufüllen und zurückzusenden. Die Briefe brauchen keine Briefmarke, wir rechnen direkt die Rückläufer mit der Post ab.

In der MV müssen wir auch über den Verschmelzungsvertrag, der Ihnen vor ein paar Wochen zugesandt wurde, sprechen und abstimmen. Dafür ist eine Teilnahme von 75%der Mitglieder erforderlich. Wenn Sie allerdings nicht zu der MV kommen können, dann geben Sie bitte eine Stimmenvollmacht an ein anderes Mitglied. Die Vollmacht wurde Ihnen ebenfalls übersandt. Bitte tragen Sie dort nach Abstimmung mit dem anderen Mitglied dessen Name ein. Es gehen keine Blankovollmachten an die Geschäftsstelle. Und bitte ebenfalls beachten, dass ein Mitglied nur zwei Vollmachten annehmen darf.

Es kann sein, dass wir die nach der Satzung für eine derartige Entscheidung erforderliche Stimmenzahl nicht erreichen, so dass dann in einer weiteren MV, die für den 27. Mai sicherheitshalber bereits vorgesehen ist, mit einfacher Mehrheit der anwesenden Mitglieder der Vertrag genehmigt werden kann.

Für den ab Sommer amtierenden Vorstand des verschmolzenen Verbandes sind aus Weser-Ems neben mir noch zwei weitere Mitglieder von Weser-Ems zu stellen. Durch das Umwandlungsgesetz, dass bei der Verschmelzung der Verbände Anwendung findet, sind die jeweiligen Vorsitzenden als Mitglieder des Vorstandes gesetzt. Die Wahl der zwei weiteren Mitglieder bietet die Chance zu einem Neubeginn mit jüngeren Vorstandsmitgliedern. Dieses würde mich sehr freuen, da die Interessen der jungen Berufstätigen in einem Berufsverband ein großes Gewicht haben sollen. Hier ist jedes Mitglied aufgerufen, einmal in sich zu gehen, ob die Mitarbeit im Vorstand nicht reizen kann. Erfahrung muss man dazu nicht haben, nur guten Willen. In den vier Jahren werde ich mich bemühen, die Vorstandsarbeit näher zu bringen. Zudem eröffnet die Vorstandsarbeit jüngeren Mitgliedern auch Möglichkeiten interessante Kontakte zu knüpfen und auf den Bundesveranstaltungen des Verbandes ein Netzwerk – das muss ja heute jeder haben - aufzubauen.

Der Aufwand für diese Arbeit soll sich in Grenzen halten, weil wir in dem größeren Verband in der Vorstandsarbeit einiges anpassen müssen. Vieles soll künftig in einer Onlinezusammenarbeit stattfinden. Zweimal im Jahr wollen wir uns nach der jetzigen Planung persönlich treffen. Also Mut und den Hut in den Ring werfen. Bei dem alten Vorstand ist eine Briefwahl möglich, da wir den Mitgliedern über die Jahre bekannt sind. Nur die jüngeren Mitglieder können wir nicht schriftlich vorstellen, da die Zeit durch die satzungsbedingten Fristen etwas knapp wird. Deshalb können sich die Kandidaten auf der MV am 17. März vor-stellen. Die MV wird dann die Wahl vornehmen.

Wir werden am 17. März vor der MV eine Besichtigung bei der Netzleitstelle der EWE NETZ durchführen. Anschließend treffen wir uns zu der MV im Bümmersteder Krug. Dieses Mal wollen wir die MV etwas feierlicher begehen, schließlich ist es die voraussichtlich letzte Versammlung in dieser Zusammensetzung in Oldenburg. Das bedeutet, dass wir nach der Versammlung dann noch zu einem gemeinsamen Essen zusammensitzen werden und uns nett mit den Verbands-kollegen unterhalten können. Um hier planen zu können, bitten wir um Anmeldung zu der MV bis zum 12. März.

Programm am 17. März


14 Uhr Besichtigung der Netzleitstelle
der EWE NETZ GmbH

Donnerschweer Straße 22 - 26

Direkt nach dem Pferdemarkt zu Beginn der Donnerschweer Straße sieht man gegenüber der Landesbibliothek und dem Studentenheim das HAVANNA und andere Gebäiude. Das letzte Gebäude stadtauswärts in dieser Zeile ist die EWE vor einem großen Freiraum zum Bahnhof. Zufahrt zum Parkplatz stadtauswärts auf der rechten Seite (siehe Foto).


Wir werden dort von Herrn Hövel (Netzservice Sondertechnik / Netzführung) erwartet. Es geht um die Thematik der zuverlässigen Bereitstellung von Energie in einem durch viele Faktoren beanspruchten Netz. Nach einem einleitenden Vortrag werden wir in kleinen Gruppen in die Netzleitstelle geführt, um dort einen Eindruck zu gewinnen.


Danach fahren wir zur Mitgleiderversammlung nach Kreyenbrück. Wegeskizzen dazu werden verteilt.


16 UhrMitgliederversammlung
im Bümmersteder Krug, Sandkruger Straße 180


                mit der bereits übersandten Tagesordnung.

Im Anschluss an die Mitgliederversammlung gönnen wir uns alle zusammen ein Abendessen mit einem Buffet, um gemeinsam einen schönen Abend zu verleben.